Sinus-Gewinner 2020 steht fest: Osram World of Light in München

Sinus Gewinner 2020 ist der Hersteller für Leuchtmittel, Osram.  Mit seiner Ausstellung "World of Light" in München konnte er die Jury voll und ganz überzeugen. Der Sinus – Systems Integration Award wird jährlich im Rahmen der Prolight + Sound für kreative und künstlerische Lösungen beim Einsatz von Technik in audiovisuellen Installationen verliehen.

Sinus-Gewinner zeigen ein audiovisuelles Spektakel als ZeitreiseOsram Sinus Gewinner PLS 2020

Besucher können eine multimediale Reise durch die Unternehmensgeschichte am Firmensitz der Osram Licht AG erleben. In einer Mischung aus Showroom und Event Location werden die Anfänge von Osram seit 1906 dargestellt.

In einem anspruchsvoll inszenierten Raum, wird das Produktspektrum aus 100 Jahren Innovation, von der Glühlampe bis zur modernen LED, präsentiert. Auf zwei Ebenen bietet der High-Tech-Anbieter eine Infotainment-Welt mit Lichtkino sowie Audio- und Videoinhalten, vielfältige Lichteinheiten und Nebeleffekte. Mithilfe einer Zeitachse der Lichttechnik werden Meilensteine der Entwicklung dokumentiert. Eines der Highlights: Licht wird sogar mittels einer Light Box erlebbar gemacht. Im Erdgeschoss führt ein bewegliches Glas-Trennwandsystem verschiedene Raumvariationen vor, die als offenes Areal für Pressekonferenz und Großevents oder Workshops einsetzbar ist.

Sinus Gewinner Osram 2020 PLS

Sinus-Gewinner überzeugen durch multifunktionalen Einsatz und konsequente Umsetzung

Die Jury lobte besonders den multifunktionalen Ansatz, der verschiedenste Nutzungs-Szenarien zulässt. Außerdem war die Jury von der konsequenten Umsetzung vom Modell bis zum fertigen Projekt beeindruckt, die den Anforderungen des Auftraggebers absolut entsprechen.

Am Projekt beteiligt waren Osram Licht AG (Auftraggeber), Ranger Design (Generalübernehmer), Techniz Ingenieurbüro (medientechnische Planung), 3lpi (Planung Beleuchtung), Salzbrenner (Systemhaus Medientechnik), Schindler Lichtdesign (Programmierung GrandMA), Tricksal (Installation Lightelligence) und Livebau (Lichtinstallation).

Die Preisverleihung

Die Projektbeteiligten nehmen den Preis am 2. April auf der Prolight + Sound 2020 in Frankfurt entgegen. Seit 2004 wird der Sinus alljährlich auf der Prolight + Sound verliehen. Die Jury und das Kuratorium des Preises setzen sich aus Vertretern des Verbandes für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V. (VPLT), des Europäischen Verbandes der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) sowie Branchenkennern, Vertretern der Fachpresse und der Messe Frankfurt zusammen.

Fotos: Lorenz Kienzle

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben