Faces Behind The Voices

Inszenierung Faces behind the voices
30 Geschichten, 30 Portraitfotos, 30 einzigartige Stimmen - auf der diesjährigen Messe finden die Besucher eine herausragende Inszenierung zu Deutschlands bekanntesten Synchronsprechern. Von James Bond über Bruce Wayne bis hin zu SpongeBob: Bei diesen Namen haben Film- und Serienfreunde nicht nur sofort ein Bild vor Augen – sondern auch eine charakteristische Stimme im Kopf. Um die Stimmen der bekanntesten Hollywood-Schauspieler und -Charaktere dreht sich die Ausstellung „Faces Behind The Voices“.

Mittels interaktiver Panels erfahren Besucher mehr über die bekanntesten Stimmen Deutschlands, hören legendäre Filmzitate und Anekdoten aus dem Berufsalltag der Sprecher und werden langsam zur Auflösung geführt: Welche Größen aus Kino und TV haben die Akteure bereits zum Deutschsprechen gebracht?

Über Kopfhörer taucht der Betrachter in die Welt der Synchro-Profis ein und bekommt dabei weiterführende Informationen zum Schaffen der Akteure per Touch-Display. So lässt sich Erstaunliches erfahren: etwa, dass Bart Simpson in Deutschland seit mehr als einem Vierteljahrhundert von einer Dame gesprochen wird...

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben