Nach der Prolight ist vor der Prolight

nach der Prolight ist vor der Prolight
Beginnen wollen wir natürlich mit einem kleinen Blick zurück auf die letzten vier Tage der Prolight + Sound. Die Fachmesse konnte gemeinsam mit der Musikmesse auch in diesem Jahr einen neuen Aussteller-Rekord vermelden. Insgesamt 2.384 Hersteller aus 55 Ländern haben 2011 den Weg an die Main-Metropole gefunden – das ist ein Plus von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Media Systems CongressDie Besucherzahl lag wie im Vorjahr bei knapp 110.000 (aus 124 Ländern): „Das ist ein sehr positives Signal für die Branche und für uns als Veranstalter ein sehr erfreuliches Gesamtergebnis“, so das Fazit von Detlef Braun, Geschäftsführer Messe Frankfurt zu Messeschluss.

Also für Veranstalter, Aussteller wie Besucher war die Prolight + Sound 2011 eine rundum gelungene Messe, mit neuen innovativen Produkten, hinreichend Gelegenheit, neue Kontakte und Synergien aufzubauen und vor allem mit extrem vielen Eindrücken für Auge und Ohren.

Und da bekanntlich nach der Prolight vor der Prolight ist, beginnen nun auch schon die ersten Vorbereitungen für 2012. So gab die Messe Frankfurt noch letzte Woche bekannt, dass es neben Frankfurt und Shanghai beide Messen in Kooperation mit dem US-amerikanischen Verband der Musikvertriebe NAMM (National Association of Music Merchants) auch in der Russischen Föderation geben wird. Das Wann und das Wo stehen auch bereits fest: beiden Messen werden vom 16. bis 19. Mai 2012 im Expo Centre Moskau stattfinden. Die NAMM wird sich dann mit einem Vortrags- und Event-Programm beteiligen.

Der Termin für die beiden kommenden Prolight + Sound und Musikmesse in Frankfurt steht auch bereits fest: Vom 21. bis 24. März 2012 heißt es für jeden, der in der Veranstaltungs- und Lichttechnik sowie in der Entertaiment-Branche Rang und Namen hat: Auf an den Main!!!

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben