Consumer Events: „Einkaufen muss zum emotionalen Erlebnis werden“

Erlebnis EinkaufenWer nutzt nicht gerne die Vorzüge der bequemen Onlinebestellung: Der Klick „In den Warenkorb“ ist schnell erledigt, der Gang in die Innenstadt gespart und Bücher, allerlei elektronische Spielereien, Schuhe und vieles andere direkt in die eigenen vier Wände geliefert. Während der Internethandel weiter wächst, braucht es im stationären Handel Ideen, um beim Kunden weiterhin zu punkten. Ein Lösungsansatz heißt: Erlebnismarketing.  „Das 'Erlebnis Einkaufen' spielt zukünftig eine zentrale Rolle im stationären Handel. Durch Events, Attraktionen und Interaktion am Point of Sale wird das Interesse der Konsumenten geweckt und seine Neugier angeregt. Dies kann durch kreative Shop-Konzepte, einzigartiges Sortiment, Shopping-Events und besonderen Kundenservice erreicht werden“, so Sven Classen, Geschäftsführer Erlebnisbüro - die Markenerlebnis GmbH.

Als Referent auf der Eventplaza setzt er „neue Impulse für spannende Consumer Events im Handel bzw. am Point of Sale“. „Einkaufen muss zum emotionalen Erlebnis werden: Machen Sie Ihr Outlet zu einem Ort des Austauschs und des Erlebens und bieten Sie dem Kunden durch ein Consumer Event einen emotionalen Zusatznutzen“, animiert Classen. Wie das konkret funktioniert? Das erfahren Sie am 11. April 2013 beim Fachforum für Eventmanagement. Die dreitägige Konferenz läuft parallel zur Prolight + Sound und dreht sich rund um Trends und Strategien für die Eventbranche.

[Bildquelle: Geschäftsführer Erlebnisbüro - die Markenerlebnis GmbH]
Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben