Jan-Dirk Hachmann: “Glücklicherweise haben wir sehr talentierte Teams”

Milos, einer der größten Truss-Hersteller Europas, hat eine neue Reihe von Traversen aus speziellem hochfestem Stahl auf dem Market gebracht. Milos Steel Trusses sind mit ihrer bis zu 2,7-fach höhere Tragfähigkeit als Aluminiumtraversen mit ähnlichen Abmessungen vor allem für anspruchsvolle Projekte und extreme Belastungen geeignet. Das in Großbritannien und Amerika ansässige Unternehmen ist Teil des weltweit größten Herstellers von Aluminimtraversen und Gerüstenbauten, der Area Four Industries Group.

Truss-Hersteller müssen mehr bieten als nur ihre Produkte

Area Four Industrys deutsches Team

Das deutsche Team von Area Four Industries mit Norbert Tripp, Carsten Pfeiffer und Jan-Dirk Hachmann

Im Interview verrät Jan-Dirk Hachmann, Commercial Director von Area Four Industries Germany, mit welchen Herausforderungen die Branche und die Group in den kommenden Jahren konfrontiert wird.

1. Worauf legen Sie besonders Wert bei Ihren Produkten?

Der wirkliche Wert, den wir unseren Kunden bieten, ist nicht nur die Qualität und Sicherheit der Produkte unserer vier Marken von Area Four Industries, sondern vor allem die große Produktvielfalt aus unserem gemeinsamen Portfolio. Jede Marke hat für ihre angebotene Produktpalette sowohl ihre individuelle Philosophie hinsichtlich der Konstruktion als auch einen umfangreichen Erfahrungsschatz. Unsere Kunden können so aus einem breitgefächertem Angebot an Produkten wählen und auf einen Erfahrungsreichtum zurück greifen, der in der Branche seinesgleichen sucht.

Auf dem heutigen Markt müssen Hersteller jedoch sehr viel mehr anbieten als ihre Produkte. Kunden erwarten neben qualitativ hochwertigen Produkten einen Top-Service. All unsere Marken sind branchenführend mit ihrem Dienstleistungs- und technischem Service vor, während und nach dem Verkauf.

Ich glaube, dass unsere Slogan es perfekt zusammen fast: "Sie wissen was. Wir wissen wie."

2. Bei der Entwicklung von neuen Produkten gibt es immer wieder neue und unerwartete Herausforderungen. Was waren bisher die größten Hürden?

Die größten Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen, sind die Anfragen unserer Kunden, mit den wir täglich konfrontiert werden. Diese Erwartungen und Anforderungen dienen als Inspiration für neue Produktentwicklungen und zeigen in die Richtung, in die wir gehen müssen. Aufgrund der Modularität unserer Konstruktionen, fordern unsere Kunden regelmäßig verschiedene Formen, Größen und Funktionen an.

Wenn wir individuelle Strukturen designen, ist es wichtig statische Vorgaben einzukalkulieren. Denn dieser Aspekt wird häufig unterschätzt, wie zu Beispiel der Einfluss von Windlasten. Ein Trend ist zudem die Nachfrage nach immer leichteren Strukturen für immer schwerere Lasten. Es ist daher ebenfalls ein Teil unserer Aufgaben, unseren Kunden aufzuzeigen, was machbar und umsetzbar ist, wenn alle Faktoren für die sichere Nutzung der Strukturen berücksichtigt werden.

Wir können außerdem sagen, dass jede Entwicklung eines neuen Produkts immer eine Herausforderung ist. Vor allem in der heutigen Zeit, in der Hersteller mit immer schärferen Sicherheitsregularien konfrontiert werden. Dabei zählen auch Gesetze und Regulierungen, die in naher Zukunft eingeführt werden, zu den Hürden, die überwunden werden müssen. Zusammengenommen erschweren diese Faktoren die Produktentwicklung und -einführung auf dem Markt. Gleichzeitig erfordern sie eine intensive Recherche und Entwicklung. Glücklicherweise haben wir sehr talentierte und gut ausgebildete Kollegen in allen unseren Marken, die diese Herausforderungen jeden Tag erfolgreich meistern.

Truss-Hersteller Area Four Industries3. Welche Herausforderungen erwartete die Branche? Wie werden Sie diese meistern?

Wie bereits gerade erwähnt, wird es für Hersteller durch die zunehmend restriktiveren Sicherheitsfaktoren und Gesetze schwerer, Produkte auf den Markt zu bringen, die diese sich ändernden Normen erfüllen. Am Ende wird der Erfolg der Hersteller, gesetzeskonforme und konkurrenzfähige Produkte anbieten zu können, von den Mitarbeitern und den Teams abhängen, die bei ihnen beschäftigt sind. Daher legen wir sehr großen Wert auf gut ausgebildete Kollegen und interne Weiterbildung.

4. Zu guter Letzt welche Bedeutung hat die Prolight + Sound als Fachmesse für Veranstaltungstechnik für Ihr Unternehmen?

Prolight + Sound ist für uns jedes Jahr ein wichtiges Ereignis, da wir innerhalb von vier Tagen so viele Menschen erreichen können, wie normalerweise in sechs Monaten. Die Messe bietet potenziellen Kunden auch eine sehr bequeme Möglichkeit, unsere Produkte zu sehen und zu berühren sowie mit unserem Vertriebsteam zu sprechen. Wir werden daher auch bei der nächsten
Prolight & Sound 2018 dabei sein.

Area Four Industries

Area Four Industries ist der weltweit größten Hersteller von Aluminimtraversen und Gerüstenbauten und vereint unterschiedliche Marken unter einem Dach. Als Denkfabrik und dynamisches Unternehmen unterwirft sich die Group dem Anspruch, die Veranstaltungstechnik und ihre Sicherheitspraktiken zu verbessern. Dafür nutzen Sie kontinuierliche Optimierung und Schulungsprogramme in Partnerschaft mit führenden Branchenexperten.

Zu der Area Four Industries Group gehören die Marken:

Milos, Litec, Tomcat, James Thomas Engineering

Die Unternehmensgruppe ging 2012 aus seinen drei Marken Milos Structural Systems, Litec und Tomcat hervor und vereint die unterschiedlichen Konstruktions- und Gestaltungskompetenzen, die Erfahrungen sowie das Wissen und die Herstellungskapazitäten. 2014 kam James Thomas Engineering hinzu.

Der Zusammenschluss dieser vier Marken führte zu einer optimierten und neu definierten Struktur, die es Area Four Industries ermöglichte, seinen Kunden Zugang zum weltweit größten Angebot an Traversen, Tragstrukturen, Peripherieprodukten und den dazugehörigen Dienstleistungen zu verschaffen.

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben