Schlagworte: social media

Weltweites Social-Media-Interesse an Prolight + Sound 2014

Zwischendurch sind ja neben den vielen internationalen Highlights, Weltneuheiten und spannenden Produkten hier auf der Frankfurter Messe auch harte Zahlen rund um die Berichterstattung immer wieder interessant: So folgen der Prolight + Sound 2014 virtuell mittlerweile sagenhafte 23.000 Facebook-Freunde aus aller Welt und 1.500 Follower bei Twitter. Hier auf dem Blog haben allein in den…
weiterlesen

PLS in den Social Media-Kanälen

PLS ind den Social Media-Kanälen Die verstärkten Social Media-Aktivitäten möchte die Prolight + Sound in diesem Jahr weiterführen. Nach Facebook kam ja im letzten Jahr der Twitter-Kanal dazu. 2013 wird die PLS noch häufiger posten, um den Dialog mit Ausstellern und Besuchern zu fördern. Die Aktivitäten werden immer weiter entwickelt und aktuelle News landen so blitzschnell im World Wide Web.

Like, share, follow, play – die PLS im Web

Social WebWenn ganze Busse zu Soundanlagen und Sänger wie Bob Marley als Studiokabel-Rolle umfunktioniert werden oder in einem Eishotel auf einem anderen Kontinent ein Disco-System installiert wird – dann sind die passenden Bilder dazu, auf der Facebook-Seite der Prolight + Sound zu bestaunen. Die Devise lautet: je skurriler, desto besser. Wir posten die besten Fundstücke audiovisueller Verrücktheiten ebenso wie News zur Prolight + Sound 2013 für Sie im Netz. Erfahren Sie auf unserer Facebook-Seite, welche Highlights und Neuheiten Sie im nächsten Jahr auf der größten Leitmesse für Veranstaltungstechnik erwarten. Liken und Teilen strengstens erlaubt.

Immer auf dem neuesten Stand – PLS on Twitter and Facebook

Niemand kommt heutzutage an Social Media vorbei - vor allem dann nicht, wenn man, wie die Prolight + Sound, größten Wert auf den Dialog mit Ausstellern und Besuchern der Fachmesse legt. media systems congress via Twitter und FacebookNachdem im vergangenen Jahr verstärkt die Facebook-Aktivitäten ausgebaut worden sind und bis heute immer weiter entwickelt wurden, sollen die aktuellsten News nun auch via Twitter ins World Wide Web hinaus geschickt werden. Ziel ist es natürlich, die Aussteller, Besucher, Dienstleister, sprich einfach alle aus der Branche der Medien- und Veranstaltungstechnik, genau da zu erreichen, wo sie sich verstärkt bewegen – und das sind nun einmal die Social-Media-Kanäle. Die Art und Weise, wie man heute das Internet für seine Zwecke einsetzt, hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt.

Prolight + Sound goes 2.0

Prolight + Sound bei XING und Facebook Wenn man, wie die Prolight + Sound, die weltweit führende Fachmesse auf dem Gebiet der Veranstaltungstechnik ist, reicht es längst nicht mehr aus, sich mittels einer Website im Internet zu positionieren. Mit dem Blog zur Messe gehörte der Veranstalter ja zu den Ersten, die dieses Medium für ihre Zwecke eingesetzt haben. Die Entwicklung im World Wide Web schreitet aber bekanntermaßen unglaublich rasant voran und so kann und will man nicht mehr auf die Vorteile der Social Communities verzichten.

Prolight + Sound jetzt auch im Social Network

xing social network Kontakte knüpfen, Termine vereinbaren, Informationen sammeln oder einfach mit Menschen aus der Branche diskutieren? Und zwar bereits im Vorfeld der Veranstaltung? Auch das gehört zu den Neuerungen der diesjährigen Prolight + Sound. Im Businsess Network XING hat sich die offizielle  Fachgruppe zur Messe formiert und zählt bereits an die 400 Mitglieder. Die Moderation übernehmen Verantwortliche der Messe Frankfurt zusammen mit Tom Becker, dem Herausgeber von "Die Referenz", einem Fachmagazin rund um die die Anwendungsbereiche Bühne, Licht, Audio und visuellem Mediendesign.