Vom Tagebuch der K&F PASSIO

Media Systems Congress 2011 K&F Passio Das Schöne an der Prolight ist doch, dass man seinen persönlichen Wissenstand in allen Bereichen der Veranstaltungstechnik deutlich erweitern kann. Wunderbar funktioniert das hier natürlich im Zusammenspiel zwischen der Fachmesse und dem Media Systems Congress. Speziell das Herstellerforum ist bestens geeignet, um ein paar Hintergrundinformationen zum aktuellsten Produkt der Aussteller zu erhalten. Und so war es am heutigen Nachmittag an Jan Wellmann den neuesten Lautsprecher aus dem Hause Kling & Freitag vorzustellen – mehr noch: Ein kleines Tagebuch der Entwicklung der K&F PASSIO aufzuzeigen.

Media Systems Congress 2011In knapp einer Stunde ging es dann um die Symbiose von Mechanik und Design. So wurde unter anderem den Kongressbesuchern erklärt, welche Ansprüche an den Lautsprecher letztlich entscheidend dafür waren, dass man sich gegen Holz als Material für das Gehäuse entschieden hat. Spannend auch der kleine Ausflug in die Produktentwicklung. So wurde beispielsweise mit Polyamid ein potenzieller Werkstoff getestet – letztlich ohne den gewünschten Erfolg, da es dem Anspruch an das Material nicht gerecht werden konnte und obendrein noch sehr hohe Formungskosten mit sich bringt. Die Entwickler haben sich schließlich aufgrund der guten Verarbeitungsmöglichkeiten für Niederdruckschaum entschieden. Anhand dieses Beispiels wird deutlich, was genau den Kongressbesucher hier beim Media Systems erwartet – nämlich kleine Geschichten rund um die Produkte und einfach ein Plus an Information. Das Publikum hat den Vortrag auch diesmal gern angenommen und wie es sich gehört, den Referenten mit Fragen gelöchert. Diesen beziehungsweise Kling & Freitag findet man übrigens in Halle 8.0 am Stand F40.

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben