Technik von ETC hilft beim Spiel mit Licht und Schatten

Technik von ETC

Ein fliegender Vogel, ein Hase oder ein Wolf: Wer kennt sie nicht noch aus der Kindheit, die Schattenspiele mit den eigenen Händen und der Nachttischlampe? Die Bühnenshow Shadowland greift das Prinzip auf und perfektioniert es: In einer Mischung aus Schattenspiel und Tanztheater formen die Mitglieder der aus Connecticut stammenden Tanzgruppe Pilobolus mit ihren Körpern die Schattensilhouetten von Elefanten, Gesichtern, Gebäuden oder Autos. Möglich macht das die Technik von ETC.

Technik von ETC im Einsatz

Seit vier Jahren schwört das Team der Shadowland-Show auf die Lichttechnik von ETC, wobei zahlreiche konventionelle ETC Source Four® Scheinwerfer sowie eine Gio®-Lichtkonsole und eine Ion®-Lichtkonsole zum Einsatz kommen. „Die Gio ist die beste Konsole, die ETC für den Touring-Bereich macht. Ich brauche nichts weiter als einen Switch anzuschließen. Außerdem ist sie so kompakt, dass ich sie zum Einstellen alleine zur Bühne tragen kann“, sagt Kyle Gavell, Operator von Shadowland. Um die richtige Wirkung von Licht und Schatten zu erzielen, kommen bei der aktuellen Deutschlandtour über 100 konventionelle ETC Source Four Scheinwerfer zum Einsatz. Sie erzeugen die benötigten scharfen Schattenkanten, ohne gleichzeitig die reflektierende Leinwand zu stark anzuleuchten. Neben der intuitiven und praktischen Bedienung lobt die Crew auch den Service von ETC: „Egal wo wir auf der Welt sind – wenn wir eine Frage haben, bekommen wir von ETC Hilfe“, so Produktionsmanager Jorge Delgadillo.

Shadowland-Tour-Schauspieler

Shadowland-Schattenspiel-ETC

Lichttechnik-Shadowland-Show

Bildquellen: Emmanuel Donny

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben