Technik der Stars: Tim Bendzko setzt auf Sennheiser

Tim Bendzko

Tim Bendzko befindet sich in bester Gesellschaft. Genau wie viele andere Stars – darunter Shakira, Pink, Xavier Naidoo und Seal – setzt er auf die bewährte Audiotechnik von Sennheiser. Bei seinem Konzert auf der Berliner Waldbühne im Sommer vor fast 20.000 Zuschauern gab der Singer-Songwriter Hits wie „Nur noch kurz die Welt retten“, „Sag einfach Ja“ und „Am seidenen Faden“ zum Besten. Dabei kamen drahtgebundene und drahtlose Mikrofone sowie IEM-Lösungen von Sennheiser zum Einsatz, wie sie auch auf der Prolight + Sound regelmäßig zu bestaunen sind.

Sennheiser-Technik auch bei Bendzkos Tour Sennheiser gehört zu den größten Ausstellern der Frankfurter Audio-, Licht- und Event-Messe. Regelmäßig entwickelt der Hersteller aus dem niedersächsischen Wedemark seine Produkte weiter und überzeugt mit seiner Qualität. Bei Bendzkos Waldbühnen-Konzert kamen neben dem Sennheiser Handsender SKM 5200-II mit „Rockheiser“-Kapsel unter anderem auch verschiedene Sender der Serie SR 300 IEM, mehrere Bodypack-Empfänger der Serie EK 300 IEM G3, verschiedene 1G8-Empfänger, der EM 3732-II Frequenzscanner sowie die WSM-Software zum Einsatz, über die die verschiedenen Systeme aufeinander abgestimmt werden konnten. Sennheiser-MikrofonKonrad Sommermeyer, als Geschäftsführer der Guerilla Entertainment GmbH für Tim Bendzkos Karriereplanung verantwortlich, war nach dessen Auftritt in der Berliner Waldbühne begeistert: „Seit rund einem Jahr unterstützt uns Sennheiser mit technischem Know-how rund um Drahtlosmikrofonierung und In-Ear-Monitoring. Wir sind glücklich, dass wir gemeinsam zum bestmöglichen Sound und damit zu Tims Erfolg beitragen konnten.“ Dass Sommermeyers Wort ernst gemeint sind, zeigt sicher nicht zuletzt die Tatsache, dass sich Tim Bendzko und sein Team auch auf dessen anstehender „Ich steh nicht mehr still“-Konzert-Tour zum Einsatz kommen. Bildquellen: Klaus Sahm, Sennheiser

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben