Mit In Extremo & Lightpower auf Zeitreise

In Extremo mit Lightpower auf TourAltertümliche Klänge, vermischt mit feinstem Rock, sind ihr Markenzeichen: In Extremo, die Mittelalter-Rockband, überzeugt seit 1995 mit einem unverwechselbaren Sound. Bei ihren Live-Shows verwenden die Musiker einen Instrumentenmix aus alt und neu. Neben E-Gitarre, Bass und Schlagzeug setzen sie unter anderem auch eine Drehleier und Harfe, einen Dudelsack und ein Hackbrett ein. Bei der Technik allerdings kommt nur das modernste auf die Bühne. Während ihrer jüngsten „Kunstraub“-Tour ließ sich In Extremo vom professionellen Bühnenbeleuchter Lightpower unterstützen.

In Extremo: Richtige Beleuchtung auf der Bühne

Stephan „Faren“ Matern arbeitet seit vielen Jahren für die Berliner Band als Licht- und Setdesigner. Er zeichnete auch für die „Kunstraub“-Tour verantwortlich. Bei der Lichtgestaltung hatte Matern klare Vorstellungen: „Bei In Extremo stehen die Künstler klar im Mittelpunkt, daher ging es mir nicht in erster Linie darum, eine dynamische Beam-Show zu haben“, sagt er. Vielmehr sollten eindrucksvolle, eher statische Lichtstimmungen die Musik begleiten und gezielt gesetzte Lichtakzente die Musiker rhythmisch unterstützen.Tragende Elemente in Materns Set waren mehrere Alpha Spots und Sharpys von Clay Paky sowie mehrere Philips Vari*Lights der Marke VL500D. Darüber hinaus begleiteten elf Major 4-Lite Blinder und ein Robert Juliat Super Korrigan die Tour. „Der Clay Paky Alpha Spot QWO 800 ST ist einfach ein tolles Moving Light“, sagt er. „Er ist schnell, klein und leicht, was uns bei dieser Tour durch 2.000er bis 3.000er Hallen mit nicht allzu vielen Hängepunkten natürlich entgegen kam. Außerdem bin ich ein großer Fan seines Animation-Wheel, mit dem sich wirklich schöne Effekte generieren lassen. Positiv aufgefallen ist mir auch die randscharfe Abbildungsqualität.“ Den Clay Paky Sharpy setzte Lichtdesigner Matern überwiegend als ACL-Effekt ein. „Der klar abgegrenzte Beam ist einfach umwerfend. Insgesamt überzeugten mich die Clay Paky Scheinwerfer wieder durch ihre hohe Qualität. Wir hatten nicht einen Ausfall.“ Wer sich von der Technik der Stars überzeugen möchte, sollte In Extremo - live erleben. Von April bis September 2014 sind sie auf Kunstraub-Burgentour. Die neueste Technik von Lightpower gibt es vom 12. bis 15. März auf der Prolight + Sound 2014 in Halle 11.0 der Messe Frankfurt. Bildquelle: Lightpower

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben