SelbyGuard: “Wir bringen den Double Dutch Dome mit”

SelbyGuard wurde von den Brüdern Tjeerd und Michiel auf die Beine gestellt. 2012 begannen sie mit der Entwicklung von Regenschutz für Movinglights. Ursprünglich stammen sie nicht aus der Licht- und Tonwelt, sondern haben zwei weitere erfolgreiche Unternehmen. Eines in der Produktion von Sonnenschutzlösungen und eine weitere Firma in der Vermietung von Betriebsmaterialien. Das umfassende Knowhow und Unternehmensressourcen waren beste Bedingungen, um ein gutes Produkt zu entwickeln. Im Interview verriet uns "TJ" was uns auf der Prolight + Sound erwarten wird.

SelbyGuard_brothers_PLS2020

SelbyGuard Brüder: Michiel | TJ

1. Sie sind Weltmarktführer in der Herstellung von Regenschutz für Beleuchtungssysteme. Wie haben Sie es geschafft, die Weltspitze zu erobern?

Wir vermieten auch unsere Materialien. Wir haben etwa 2500 Regenabdeckungen zur Vermietung auf Lager, so dass wir direkten Kontakt zu unseren Nutzern haben. Wir erhalten viele Ratschläge von unseren Anwendern und wir versuchen immer, diese in unsere neuen Produkte zu integrieren. Wir haben einen Kunden, der unsere neuen Produkte testet, bevor wir sie in unseren Mietbestand aufnehmen. Wenn es ein Erfolg im Verleih ist, nehmen wir sie auch in unser Verkaufsprogramm auf.

2. Wie hat sich die Branche seit Beginn Ihrer Produktion verändert? Welches Potenzial ist in diesem Bereich vorhanden?

Wir haben in Holland begonnen, wo wir viele Festivals und Regen haben. Bald hatten wir viele Kunden in ganz Europa. Am Anfang waren die Lichtdesigner daran gewöhnt, Leuchten in trockenen Gebieten zu zeichnen. Als sie unsere Produkte entdeckten und wussten, dass sie in großer Zahl zu vermieten waren, änderten sie ihre Entwürfe. Es war nun möglich, jede Leuchte an jedem Ort zu verwenden! Heute, einige Jahre später, bauen alle Leuchtenfabriken dank uns IP-Leuchten 😉. Das ist natürlich ein Leckerbissen für uns, deshalb konzentrieren wir uns jetzt auch auf andere Arten von Vorrichtungen - Kameras, Audio- und Projektoren.

3. Wie oft haben Sie als Aussteller an der Prolight + Sound teilgenommen? Was sind die Gründe für Ihre Teilnahme?

Dies ist das 5. Mal, dass wir an der Prolight + Sound teilnehmen. Das erste Mal wussten wir nicht, was passieren würde. Es war das erste Mal, dass ein Regenschutz-Spezialist auf der Prolight + Sound war. Unser Stand war viel zu klein für alle Besucher. Jetzt ist es eine großartige Show zu der uns viele Leute antreffen. Viele Mietkunden kommen am Stand vorbei und trinken etwas. Alle Vertriebspartner aus der ganzen Welt. Und ich bin immer wieder überrascht, dass die Leute 20 Stunden fliegen, um diese Messe zu besuchen! Unser japanischer Wiederverkäufer bringt immer 2 Dutzend Kunden zu dieser Messe. Und wir können neue Produkte einem großen Publikum präsentieren.

4. Welche Bedeutung hat die Prolight + Sound als Fachmesse für Veranstaltungstechnik?

Die Prolight + Sound ist die Messe, auf der Sie alles rund um die Themen Licht, Ton und Event finden können. Alle Marken sind vertreten und es gibt nur wenige Produkte, die nicht in die Branche gehören.

5. Im Hinblick auf die Prolight + Sound 2020: Können Sie den Besuchern einen kleinen Vorgeschmack auf das geben, was sie erwartet?

Ja, wir bringen den Double Dutch Dome mit. Ein modulares Konzept, bei dem Sie die Double Dutch Base kaufen und Zubehör hinzufügen, um die von Ihnen benötigte Abdeckung zu bauen. Sie können sie als Traglufthalle Large verwenden, sie auf XL aufrüsten und sie für ein belüftetes Hänge-Regendach in 5 verschiedenen Größen verwenden. Und alle unsere alten Regendach-Abdeckungen passen auf die Double Dutch Base. Das macht sie extrem flexibel! Und wenn Sie nur ein paar kaufen und mehr benötigen...können Sie sie jederzeit mieten!

Bilder: SelbyGuard

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben