News

Prolight 2008: Der Countdown läuft!

In wenigen Stunden ist es endlich so weit. Die Prolight + Sound wird ihre Pforten zum 14ten Mal für die Besucher öffnen. Wir freuen uns auf spannende Messetage voller neuer Eindrücke und Innovationen aus der Branche, Interviews mit Referenten und Ausstellern und natürlich auf zahlreiche Kommentare!

AR – The future is now

IR steht für Infrarot, ER für eine Krankenhausserie, aber AR? Augmented Reality ("erweiterte Realität") ist die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung die aber, im Gegensatz zu reiner VR ("virtueller Realität") immer noch in eine wirkliche Umgebung eingebettet ist. Oder anders gesagt: Das Holodeck auf der Enterprise - die wohl bekannteste Anwendung des AR-Prinzips. Wenn dort beispielsweise…
weiterlesen

Rich Media – Mehr als nur schick anzusehen ?

Rich MediaHype, Hype, Rich Media. Zugegeben, die Zeiten, in denen die Nutzermehrheit mittels 28k-Modems das Netz unsicher machte, sind glücklicherweise vorbei. Hält man sich jedoch das starke Anwachsen von Webinhalten vor Augen, die versuchen, per Flash oder JavaScript mit ausuferndem Rich Media Content anstatt mit Nutzwert zu punkten, stellt sich die Frage, ob der performanceintensive Spaß sein Potential wirklich nutzen möchte.

Vorstellung Referenten II

Bereits seit 19 Jahren ist Michael Ebner in der Veranstaltungsbranche tätig. Nach seinem Studium, das er 1996 als Dipl.-Ing. (FH) der Theater- und Veranstaltungstechnik abschloss, ist er als freiberuflicher Veranstaltungstechniker tätig. Der Ravensburger hat zahlreiche Bücher verfasst (darunter Handbuch der PA-Technik und Elektronik für Veranstaltungstechnik) und betreibt seit 2001 das PA-Forum (Internetforum für Veranstaltungstechnik). Mit…
weiterlesen

Vorstellung einiger Referenten I

Vorstellung der ReferentenBereits seit 19 Jahren ist Michael Ebner in der Veranstaltungsbranche tätig. Nach seinem Studium, das er 1996 als Dipl.-Ing. (FH) der Theater- und Veranstaltungstechnik abschloss, ist er als freiberuflicher Veranstaltungstechniker tätig. Der Ravensburger hat zahlreiche Bücher verfasst (darunter Handbuch der PA-Technik und Elektronik für Veranstaltungstechnik) und betreibt seit 2001 das PA-Forum (Internetforum für Veranstaltungstechnik). Mit seiner Firma dBmess hat er sich auf Schallpegelmessungen nach der DIN 15905 Teil 5 spezialisiert. In seinem Vortrag auf der ProLight+Sound wird er über zuverlässige Lautstärke bei Veranstaltungen sprechen.

Wellenfeldsynthese – die Bildung virtueller Klangräume (Teil 2)

Die Wellenfeldsynthese als Methode der Schallfeldübertragung wurde ab 1988 systematisch entwickelt, beruht aber auf dem über 300 Jahre alten Huygensschen Prinzip (1678), das besagt, dass jeder Punkt einer Wellenfront als Ausgangspunkt einer Elementarwelle betrachtet werden kann. Im praxisgerechten Umkehrschluss wird die Wellenfront einer natürlichen Schallquelle (beispielsweise Bühnenmusiker) aus einzelnen Elementarwellen zusammengesetzt, die, durch Computersynthese gesteuert,…
weiterlesen

Wellenfeldsynthese – die Bildung virtueller Klangräume (Teil 1)

welle1c.jpg Wellenfeldsynthese Trotz weiter Verbreitung in Konzert- und Kinosälen, großer Akzeptanz im Heimanwendungsbereich und zunehmender Zahl formatoptimierter CDs und DVDs scheinen die Grenzen des mit konventioneller 5.1-Stereophonie Möglichen erreicht. Um das Schallfeld eines bestimmten Raums realistisch nachzubilden, rückt zunehmend das Verfahren der akustischen Wellenfeldsynthese (WFS) in den Fokus klangoptimierter Soundarchitektur. Mit der praktischen Anwendung der Wellenfeldsynthese setzen sich auch zwei Vorträge im Rahmen der Prolight + Sound auseinander. Clemens Kuhn-Rahloff (Sonic Emotion AG) wird sich in seinem Referat am 13.03 um 12.45 Uhr Symmetrie 2 das derzeit im Bau befindliche Wellenfeldsynthese-System im Konzertsaal der Hochschule für Musik Detmold präsentieren.

Mehr als nur heiße Luft – das Nichtraucherschutzgesetz

smoke2.jpg Nichtraucherschutzgesetz Wie denn nun? In einigen Bundesländern gilt spätestens seit 1. Februar 2008 ein komplettes Rauchverbot für den öffentlichen Raum, in anderen wiederum nur ein eingeschränktes Verbot für bestimmte Örtlichkeiten. Ausnahmeregelungen können unter bestimmten Auflagen geltend gemacht werden, aber auch das nur in einigen Bundesländern für ausgewählte Events - kurzum, das Gesetz sorgt nicht überall für frischen Wind sondern auch für erheblichen Aufklärungsbedarf.

Pro Tools kann jetzt auch gut mit Video

Pro ToolsSeit November letzten Jahres ist die neue Pro Tools 7.4 Software von Digidesign verfügbar und zeigt sich, den interessanten Erweiterungen sei Dank, flexibler denn je. Die jüngsten Kinder der Produktfamilie Pro Tools sind die Versionen LE und M-Powered 7.4. Mit neuen Krativtools unterstützt die aktualisierte Version zusätzliche Betriebssysteme und Erweiterungsoptionen.

Lärmschutzrichtlinien vs. Venueanforderungen

LärmschutzrichtlinienAls im November 2007 die DIN 15905-5, die Richtlinie für die zulässige Lautstärke bei Veranstaltungen, novelliert wurde, sahen viele Veranstalter, Tontechniker und auch Besucher bereits dunkle Wolken am Venue-Horizont aufsteigen. Ein heikles Thema, das auch auf dem Kongress der Prolight + Sound zur Sprache kommen wird. Michael Ebner von dBmess wird am 12. März um 12.45 im Raum "Symmetrie 4" über Grenzwerte und Richtlinien für Lautstärken im Veranstaltungsbereich sprechen.

Top-Thema: Digitale Audionetzwerke

digitale AudionetzwerkeKabelsalat. Das kennt wahrscheinlich jeder, der schon einmal mal ein Multicore gewickelt oder die heimische 5.1 Anlage hinter der Schrankwand verkabeln musste. Doch nicht nur der störende quantitative Aufwand sorgt für ein zunehmendes Interesse an digitaler Audioübertragung in Netzwerken. Auch die digitale Signalübertragung ermöglicht eine nahezu verlustfreie Übetragung, eine saubere galvanische Trennung bei der Überwindung großer Strecken und die relativ simple Handhabung von gespeicherten Presets. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten: Vor allem die Ausfallsicherheit digitaler Systeme galt bisher, vor allem bei Mittel- Großveranstaltungen, als Schwachpunkt.

Veranstaltungstermine für den ProLight+Sound-Kongress

Here it comes: Der Überblick über die Kongresstermine der ProLight+Sound 2008. Vom 12.03. - 14.03. werden Vorträge, Diskussionen und Podiumsgespräche das Messegeschehen begleiten, Branchennews erörtert, Neuerungen und Tendenzen besprochen werden. Neue bautechnische Richtlinien stehen ebenso im Fokus wie die Schlagworte Rich Media oder Nichtraucherschutz. Die Themen sind wunderbar vielfältig und die Qualität der Vortragenden hoch.…
weiterlesen

ProLight+Sound 2008

Prolight + Sound 2008Es geht wieder los! Die ProLight+Sound 2008 wirft ihre Schatten voraus, höchste Zeit also,  hier im Blog wieder aktiv zu werden und alles Wissenswerte rund um die Messe und dem Fachkongress Media Systems zu posten. Die Messe ProLight+Sound mit der integrierten Fachmesse Prolight + Sound Media Systems ist die größte internationale Fachmesse für Audio-, Licht-, Veranstaltungs- und Kommunikationstechnik weltweit.

Zahlen und Fakten zu Messe- und Kongress-Abschluss

Mit einem Anteil von 35 Prozent ausländischer Besucher (38.000) bestätigen die beiden Messen ihre Funktion als weltweit größte internationale Fachmessen für Musikinstrumente, Musiksoftware und Computerhardware, Noten und Zubehör sowie für Veranstaltungs- und Kommunikationstechnik, AV-Produktion und Entertainment. Die Besucherzahlen spiegeln die Rekordbeteiligung auf Ausstellerseite: 1.604 Unternehmen (2006: 1.580) aus 48 Ländern stellten ihre Markeninstrumente und Produktneuheiten…
weiterlesen

Abschluss-Stimmen von Ausstellern und Verbänden

Gerhard A. Meinl, Geschäftsführer JA-Musik, hat „alle Kunden aus dem In- und Ausland hier am Stand in bester Nachfrage-Laune getroffen. Die Orderanfragen waren diesmal so zahlreich, dass wir mit einigen Markenprodukten ausverkauft sind – aber das ist ein Problem, das wir mit größter Freude und schnellstens lösen.“ Meinl, der als 1. Vorsitzender des Bundesverbands der…
weiterlesen