News

Prolight + Sound jetzt auch im Social Network

xing social network Kontakte knüpfen, Termine vereinbaren, Informationen sammeln oder einfach mit Menschen aus der Branche diskutieren? Und zwar bereits im Vorfeld der Veranstaltung? Auch das gehört zu den Neuerungen der diesjährigen Prolight + Sound. Im Businsess Network XING hat sich die offizielle  Fachgruppe zur Messe formiert und zählt bereits an die 400 Mitglieder. Die Moderation übernehmen Verantwortliche der Messe Frankfurt zusammen mit Tom Becker, dem Herausgeber von "Die Referenz", einem Fachmagazin rund um die die Anwendungsbereiche Bühne, Licht, Audio und visuellem Mediendesign.

Qualitätskriterien bei Speakern – Nie einer Meinung

Qualitätskriterien bei Speakern Eines der Themen, welches auf der diesjährigen Prolight + Sound heiß diskutiert und dem innerhalb des Media Systems Congress (ALMA Symposium) eine eigene Diskussionsplattform zur Verfügung gestellt wird, ist die Frage nach den objektiven und subjektiven Kriterien bei der Bewertung von Speakern.  Klar ist, dass man eine Vielzahl an objektiven Maßstäben wie beispielsweise Abstrahlwinkel, Frequenzgang auf Achse, dynamisches Verhalten, Impulsverhalten und Verzerrungen zur Hand hat, um eine Box qualitativ bewerten zu können.

And the Sinus goes to…

Systems Integration Award Eines der Highlights der diesjährigen Media Systems Prolight + Sound ist die Verleihung des "Sinus - Systems Integration Award" am ersten Messetag. Der Preis ist in verschiedene, nach Einsatzgebieten unterteilte, Kategorien gegliedert. So werden hier diejenigen prämiert, die sich in den Bereichen Entertainment, Business, Information und Venue gerade in puncto Kreativität von planerischer Leistung und deren Realisierung oder bei der Bewältigung komplexer Systeme und Kommunikationsaufgaben besonders hervorgetan haben.

Erstes europäisches Symposium der ALMA

Erstes europäisches Symposium der ALMA Ein weiteres Novum auf dem diesjährigen Media Systems Congress ist neben dem Herstellerforum das Europäische Symposium 2009 der International Loudspeaker Association (ALMA) am letzten Veranstaltungstag. Erstmals auf europäischem Raum präsentiert die ALMA hier ihr Know-how in punkto Lautsprecherbau und Lautsprecherentwicklung. In der Konferenzebene in Halle 8.1 werden Experten aus der Branche neue Technologien von Lautsprecher- und Wandler-Systemen präsentieren.

Volles Programm

programmhinweis Media Systems Congress Und nun sei auch an dieser Stelle auf die zahlreichen Veranstaltungen des Media Systems Congress hingewiesen, die vom 1. bis 3. April parallel zum Messegeschehen der Media Systems Prolight + Sound 2009 stattfinden werden. Im Vergleich zum Vorjahr wurde noch einmal eine Schippe draufgelegt und die Schlagzahl der Vorträge, Diskussionsrunden und Keynotes erhöht.  Zudem teilt sich der Media Systems Congress in die Basic-Veranstaltung und das Herstellerforum. Den Teilnehmern der Prolight+Sound 2009 wird sich also ein anspruchsvolles, spannendes und vielseitiges Programm mit hervorragenden Referenten bieten, über welches man sich bereits im Vorhinein gründlich Gedanken machen sollte. Denn aufgrund der reichhaltigen Zahl an Vorträgen und Foren, werden die Veranstaltungen wie im Vorjahr in den drei „Symmetrie-Räumen“ parallel stattfinden. Damit Sie aber keinesfalls die für Sie interessanten Vorträge verpassen, finden Sie hier die Kongresstermine.

Media Systems Prolight + Sound 2009

eroffnungsbeitrag Prolight + Sound 2009 Die international führende Leitmesse für Medientechnik und Systemintegration lädt auch in diesem Jahr für vier Tage nach Frankfurt am Main, um der Branche vom 1. bis 4. April 2009 einen umfassenden Überblick über die neuesten Produkte zu geben und über das eigene Leistungsspektrum zu informieren. Zum nunmehr achten Mal wird die Kombination aus Fachmesse und Media Systems Congress zur Plattform für Aussteller von Medientechnik und Systemintegration.

Abschlussbericht PLS und Musikmesse

Die Internationale Musikmesse und die Fachmesse Prolight + Sound schlossen am Samstag nach vier Messetagen mit einem erneuten Höchststand: „Beide Leitmessen haben mit 112.000 Besuchern ein Rekordhoch erreicht“, sagte Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Handel, Industrie und Dienstleister haben sich in Frankfurt in bester Branchenstimmung getroffen und starten mit vollen Adress- und Auftragsbüchern ins…
weiterlesen

Tschüss Prolight + Sound

Tschüss Prolight + SoundWir haben uns schon so sehr an Lichtprojektionen gewöhnt, dass wir gar nicht so richtig mitbekommen, wenn es dunkel wird. Und dann tritt man vor die Tür und reibt sich die Augen: "Schon so spät?" Dabei verlassen wir die Prolight + Sound höchst ungern. Drei Tage voll interessanter Diskussionen, Interviewpartner, Produktinnovationen und Vorträge sind vorbei. Zum morgigen publikumsoffenen Tag werden dann nochmal wahre Besucherströme durch die Hallen fließen. Zu entdecken gibt es genug. Wir sagen erst einmal Tschüss, bedanken uns für reges Kommentieren und Mitmachen und hoffen, dass Ihr mit dem Blog ebensoviel Spaß hattet wie wir.

Audiomitschnitt: Podiumsdiskussion

PodiumsdiskussionHeute Nachmittag wurde im Raum Symmetrie 2 der Mediasystems im Rahmen einer Podiumsdiskussion über den "Nutzen digitaler Datenübertragung in der Medientechnik" gesprochen. Wer die Diskussion verpasst hat, hat hier und jetzt die Möglichkeit zum mithören:

[mp3]http://prolight-sound-blog.de/wp-content/uploads/audio/Podiumsdiskusion1.mp3[/mp3]

Und hier der zweite Teil: [mp3]http://prolight-sound-blog.de/wp-content/uploads/audio/Podiumsdiskusion2.mp3[/mp3]

Podcast-Interview mit Joachim König

Die Prolight + Sound präsentiert in Kooperation mit dem EVVC zum ersten Mal die Sonderausstellung MICE at Prolight + Sound. Sie ist die weltweit führende Fachmesse für Veranstaltungs- und Kommunikationstechnik, AV-Produktion und Entertainment und damit seit vielen Jahren fester Bestandteil des Messekalenders in der Veranstaltungsbranche. Mit Joachim König, dem Vizepräsidenten des Europäischen Verbands der Veranstaltungszentren…
weiterlesen

Wahl zum Messe-Babe 2008

Wie im letzten Jahr haben wir uns auch in diesem auf die Suche nach Messe-Babes gemacht. Gevotet wird dieses Mal per Umfragetool. Also einfach bis nach unten scrollen und Stimme abgeben. Und ja, es ist auch ein Mann dabei...

Wahl
Babe 1

Trommeln für den Weltfrieden

Trommeln für den Weltfrieden

Schlagzeugspielen, aber leise bitte! Na klar, gar keine Frage, einfach ein paar E-Drums zulegen. In Halle 5.0 gibt's welche zum Testen. Macht nen angenehmen Sound in Zimmerlautstärke, wenn kein Verstärker angeschlossen ist...

Slash!

SlashWahrhaftig, da sitzt er und haut seine Signatur auf Hochglanzfotos. Davor: eine Schlange von geschätzten 457.906 Leuten. Wie sollte es auch bei einem der prägendsten Gitarristen der letzten 25 Jahre anders sein? Anlass für die Präsenz des Velvet Revolver (und natürlich Ex-Gunner)-Gitarristen in Frankfurt ist das Release seiner Signature Les Paul von Gibson, Slashs Harken-Endorser.

Kuppelhallen vs. Schuhkästen

Das Stadion von Ajax Amsterdam besitzt eine Nachhallzeit von 13 Sekunden, im Kölner Dom hallt das von einer Schallquelle produzierte Wellensignal sogar 18 Sekunden nach. Das mag in Fußballstadien vorteilhaft sein, wenn nur wieder die Hälfte der Eintrittskarten verkauft wurde (dann entsteht nämlich dennoch der Eindruck eines voll besetzten Hauses), für die Sprachverständlichkeit sind solche…
weiterlesen

Suchbild: Wo stecken die Fehler?

Wer kennt sie nicht, die Suchbilder aus zahlreichen Rätselzeitschriften, und etwas moderner, auf 9Live und Co. Wir haben uns nicht lumpen lassen und uns ein schönes Motiv auf der Prolight + Sound ausgesucht. Versteckt sind auf dem unteren Bild sechs Fehler. Zum Mitraten einfach die gefundenen Fehler in die Kommentarfunktion eintragen. Wer all unsere Missetaten findet, dem gebührt Ruhm und Ehre bis an's Ende seiner Tage.

SuchbildOriginal

Reges Medieninteresse an der PLS und Musikmesse

Die Frankfurter Allgemeine schreibt über die Musikmesse: "13. März 2008 - Deutschsprachige Bands wie „Sportfreunde Stiller“, „Tokio Hotel“ und „Wir sind Helden“ sind die Vorbilder der Jugend. Unzählige Schülerbands eifern ihnen nach, vor allem die E-Gitarre ist heiß begehrt. Um 9,3 Prozent nahmen die Absatzzahlen 2007 zu. Pop- und Rockmusik sind „angesagt“ und die Musikinstrumentenbranche, die sich in diesen Tagen auf der Frankfurter Musikmesse und der Prolight + Sound präsentiert, profitiert von diesem Trend...."

Der 24h-Online-TV-Sender "Franken-TV" berichtet über die Opus-Verleihung folgendes: "Die Ton-Techniker des Nürnberger Freiluft-Konzerts Nürnberg Classic Open Air sind in Frankfurt mit dem diesjährigen Bühnenpreis «Opus» ausgezeichnet worden. Sie erhielten die undotierte Auszeichnung in der Kategorie Ton-Design, teilte die Jury heute mit."

Des Weiteren berichtet hr-online.de: "Grönemeyer-Tour gewinnt Opus-Preis: Grönemeyers Tour '12' gewann in einer von fünf Kategorien. 'Die Produktion '12' besticht vor allem in der geschickten Verbindung von Video-Sequenzen und klassischem Lichtdesign', heißt es in der Begründung der Jury. Jäckle habe in der Zusammenarbeit mit Anton Corbijn, der einige High-Definition-Filme, speziell auf Grönemeyers Songs abgestimmt, produzierte, das Lichtdesign der Bühne entworfen und darin einen 25 Meter breiten und neun Meter hohen Video-Screen integriert."

“Rettet das Frequenzspektrum!”

Frequenzspektrum10:30 Uhr startete die Podiumsdiskussion zum Thema "Save our spectrum - Drahtlosfrequenzen in Gefahr". Moderiert von Jürgen Göres-Petry (Bereichsleiter HF Produktions- und Übertragungstechnik vom HR), diskutierten Vertreter des Bundes und der Industrie zusammen mit öffentlichen und privaten Nutzern über die Zukunft des UHF-Spektrums zur Signalübertragung. Das Problem: Es wird mittelfristig eng werden im Funkraum. Hersteller von Wireless-Systemen benötigen im Hinblick auf eine angestrebte HD-Audio Übertragungsqualität eher noch mehr Frequenzraum als den momentan benutzten. Und wenn beispielsweise zur Übertragung der jüngsten hessischen Landtagswahlen bereits weit mehr als 1000 UHF-Funkstrecken gebraucht wurden, ist es kaum noch vorstellbar, wie zukünftig dieser Mehrbedarf gedeckt werden kann.