Neuer Masterstudiengang Strategische Live Kommunikation eingerichtet

Die strategische Planung von Messen, die perfekte Inszenierung von neuen Produkten aber auch andere visuelle Konzepte, um den Zuschauer auf ganz neue Art zu fesseln, das sind keine leichten Aufgaben. Diese sogenannte Live-Kommunikation ist ein passendes Tool, um Unternehmensziele umzusetzen. Im neuen Masterstudiengang Strategische Live Kommunikation (SLK) der Technischen Hochschule Mittelhessen können Studenten ab April 2019 Fertigkeiten und Techniken erlernen, um genau diese Ziele zu erreichen. So ist es den Absolventen möglich, Führungsaufgaben in der Veranstaltungsbranche zu meistern. Die Studierenden lernen gleichzeitig die Marketingstrategie "Event" zielführend und effektiv anzuwenden. Mit der neuen Ausrichtung SLK will die Technische Hochschule Mittelhessen ihr Portfolio im Bereich Event weiterausbauen und ergänzt damit den bestehenden Bachelorstudiengang Eventmanagement und -technik (EMT).

Eventmanagement & -technik und Strategische Livekommunikation - Fachwissen für neue Konzepte als Marketingtool

EMT ist mehr als nur das Aneinanderreihen verschiedener Effekte in der Live-Kommuniktion. Bei diesem Studiengang werden Veranstaltungstechnik & -marketing als essentielle Bestandteile für eine erfolgreiche Präsentation von Produkten und Unternehmen betrachtet. Neben der betriebswirtschaftlichen Ausbildung (z.B. die Module Allgemeine BWL, Marketing, Eventmanagement, Rechnungswesen & Logistik) kommen bei dem Bachelorstudiengang auch Fächer wie Beleuchtung, Medientechnik und Rigging nicht zu kurz. Dabei erhalten die Studierenden sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Erfahrung. Gerade praktische Erfahrungen z.B. in Form eines berufspraktischen Semesters, spielen an der Technischen Hochschule Mittelhessen eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Eventwelt so vielschichtig ist und agil wächst, so dass der Ausbau von EMT wichtig für die Ausbildung von zukünftigen Führungskräften in der Branche ist.

So soll der Masterstudiengang SLK das Basiswissen in Bereich BWL und Veranstaltungsmarketing weiter vertiefen und wichtige Strategien vermitteln, um umfassende Entscheidungen in diesem Bereich zu treffen. So ermöglichen die Module im Bereich Mitarbeiter- und Unternehmensführung, aber auch zur operativen und strategischen Planung einen gezielten Einsatz von Maßnahmen zum Firmenausbau. Aber auch der Bereich Innovation wird dabei nicht vernachlässigt. So geht es neben der Messung der Veranstaltungswirkung auch um kreative Wege neuartiger technischer Inszenierungen. Dies alles geschieht mit dem Blick auf den Ausbau von Live-Kommunikation als tragendes Marketingtool für verschiedene Unternehmen. Als Schwerpunkt hat sicher der Masterstudiengang folgenden Leitsatz gesetzt:

Die ganzheitliche sinnesphysiologische Gestaltung von Events zur Emotionalisierung der Zielgruppe, Digitalisierung und Virtualisierung von Events sowie innovative Konzepte zum Lärmimmissionsschutz bei Veranstaltungen.

Idealerweise ist der neue Masterstudiengang die Fortführung des Bachelorstudiengangs EMT, aber auch Studierende ohne diesen Abschluss können sich auf SLK bewerben, sofern sie entsprechende Vorkenntnisse nachweisen können oder diese im Vorfeld nachholen.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben