Nachwuchswettbewerb: Lichtdesigner von Morgen gestalten eigene Live-Show

Einmal ein mit 100 Moving Lights bestückten Rig nutzen und eine eigene Lichtshow live vor Publikum präsentieren - davon träumen sicher viele angehende Lichtdesigner. Dieser Traum kann jetzt mit einer Bewerbung für den Hog Factor wahr werden. Denn hier ist das Können der Lichtkünstler von Morgen gefragt.

Seit 2015 bietet der Wettbewerb kreativen Nachwuchskünstlern im Bereich Lichtdesign die Möglichkeit, ihre Ideen und Fähigkeiten einem größeren Publikum zu präsentieren. Auch dieses Jahr wird diese Tradition auf dem High End Stand in Kooperation mit LMP Lichttechnik fortgeführt. Besucher der Prolight + Sound 2018 können die Finalisten am 11. April live um 17 Uhr in Halle 4 am Stand D59 erleben.

Prolight + Sound Hog Factor 2018

Die Finalisten des Hog Factor 2018 am 11. April live um 17 Uhr in Halle 4 am Stand D59 auf der Prolight + Sound zu sehen.

"Die Ausbildung der nächsten Generation liegt uns grundsätzlich sehr am Herzen, deshalb führen wir auch sehr viele Workshops und Trainings an Hoch- und Berufsschulen durch. Der Hog Factor ist ein weiterer Baustein in diesen Bemühungen. Dabei ist der Wettbewerb eine gute Gelegenheit für Nachwuchstalente, sich selbst und ihr Können zu präsentieren, potenzielle zukünftige Arbeitgeber zu treffen oder mit erfahrenen Lichtdesignern zu netzwerken."
Rosi Marx, European Marketing Manager ETC

Hog Factor -Mit Sia zum Sieg

Dieses Jahr können sich alle Studenten, Auszubildende oder Schüler mit einem Mindestalter von 16 Jahren auf der Webseite von High End Systems anmelden. Die Teilnehmer müssen zu dem Song "Never give up" von Sia eine Lichtshow programmieren und ein Video zur Visualisierung bis spätestens 23. März einsenden.

"Das Lied von Sia ist dynamisch, erfordert Kreativität im Design und gutes Gespür, um die richtigen Cuepoints zu finden."
Rosi Marx

Aus allen Projekten wählt eine interne Jury dann drei Finalisten für die Lichtshows am 11. April aus. Zusätzlich tritt an diesem Termin auch ein viertes Team an, das eine "Wild Card" als Sieger der PLASA 2017 erhalten hat. Nach den Live-Auftritten der Nachwuchskünstler wählt eine internationale Jury den Sieger.

Das Finale auf der Prolight + Sound 2018 ist kein Zufall. Laut Marx ist die Veranstaltung die wichtigste Fachmesse für High End. So möchte das Unternehmen die Möglichkeit nutzen und alte und junge Menschen in ihrem Interesse für Eventtechnologie vereinen.

Bilder: Titelbild ©Christian Gatthor Rocketchris Photography
Logo ©ETC

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben