LMP Lichttechnik beendet Prolight + Sound erfolgreich

Für den globalagierenden Distributor für professionelle Licht- und Veranstaltungstechnik, LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH, ist die Prolight + Sound 2019 erfolgreich zu Ende gegangen. Für das Ibbenbürener Unternehmen hat sich zudem das neue Hallenkonzept bewährt.

Produktneuheiten und Auszeichnungen

Prolight + Sound 2019 impressions_14

Elation Professionals hat zusammen mit LMP Lichttechnik auf der Prolight + Sound 2019 ausgestellt

Zahlreiche Produktneuheiten lockten die Besucher der Prolight + Sound an den LMP-Stand in Halle 12.1. So präsentierten sich der kalifornische Hersteller Elation Professional mit einer Weltpremiere, den mit Spannung erwarteten 50.000-lumige Proteus Maximus. Mit am Gemeinschaftsstand war auch das niederländische Start-up Follow me, dessen Tracking-System während der Messe mit dem PIPA Award ausgezeichnet wurde.

Für den Distributor war die räumliche Nähe zu 17 der wichtigsten Partner enorm wichtig: "Für uns ein Riesenvorteil, ELATION endlich in der LMP City vertreten zu wissen. Auch FOLLOW-ME war direkt auf unserem Stand untergebracht und stellte einen weiteren Besuchermagnet dar", so LMP-Geschäftsführer Marc Petzold.

Neben dem Besucher-Andrang durfte sich der Distributor über zwei besondere Ehrungen freuen. So zeichnete Elation Professional LMP im Vorfeld der Prolight + Sound als "Best Performing Distribution EMEA 2018" aus. Zum dritten Mal in Folge wurde das Unternehmen zudem als "Distributor of the Year" vom schwedischen Drahtlos-DMX-Experten, Lumenradio, ausgezeichnet.

Neben dem Proteus Maximus präsentierte die neue Marke Obsidian Control Systems die ersten ONYX-Konsole sowie die bereits lieferbaren kompakten NX 2, das NX Wing und die größere NX 4.

Eine weitere Neuheit war die neue Software-Version der 3D-Visualisierung Capture. Das neueste Update konzentriere sich vor allem auf den Workflow von Lichtdesignern und Planern konzentriert sowie auf diversen Verbesserungen des User-Interfaces und des Paperworks.

Prolight + Sound als "Klassentreffen der Branche"

Vor allem das neue Hallenkonzept der Messe hatte im Vorfeld unter den Ausstellern für Skepsis und Unmut gesorgt. Für LMP Lichttechnik hat sich das neue Konzept jedoch ausgezahlt. So bestätigt LMP-Geschäftsführer Marc Petzold: "Das überarbeitete Hallenkonzept, das bei der Ankündigung im letzten Jahr noch für reichlich Unmut unter den Herstellern sorgte, hat sich zumindest für uns und unsere Partner in der Halle 12.1 bewährt."

Die Fachmesse ist für LMP Lichttechnik ein wichtiger Branchentreff. Petzold schließt: "Die Prolight + Sound fühlt sich ja ein Stück weit wie das 'Klassentreffen der Branche' an. Wir genießen diese Zusammenkunft total und freuen uns, gemeinsam mit Kunden und Geschäftspartnern, das gemeinsam Erreichte auf der Messe zu feiern. Natürlich machen uns das positive Feedback zu den Produkten und das Vertrauen unserer Kunden für die Zukunft sehr zuversichtlich."

Bilder: LMP Lichttechnik GmbH, Redaktion Prolight + Sound

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben