Live vom Prolight+Sound-Congress: Besucher-Umfrage

Hans-Joachim Weymer von Sennheiser (l.), hat zwei Vorträge beim Prolight+Sound Media Systems Congress besucht. "Beide waren sehr hilfreich - und auch für mich als Halblaien zu verstehen", sagt er.

Gleich drei Kongress-Vorträge hat sich Roland Keilbach von M:con angesehen: "Ich habe dabei viel Wissenswertes und Neues mitgenommen und bin mit den Veranstaltungen sehr zufrieden", erklärt er. Keilbach ist zum zweiten Mal beim Prolight+Sound Media Systems Congress und hat sich am heutigen Tag über Kabeltechnik, Signalübertragung und drahtlose Technologie informiert.

Christian Eichner von Eichner Eventdienstleistungen ist zum ersten Mal auf dem Kongress und hat seinen ersten Vortrag noch vor sich. "Licht, Video und Traversen-Technik sind meine Themen", sagt er. Um Tontechnik geht es dagegen im vor ihm liegenden Vortrag, aber: "Ich arbeite für einen Konzertveranstalter, es geht um Ton und Gehörschäden", sagt er.

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben