Gewinner des SGM Talentwettbewerbs gekürt

In diesem Jahr fand zum ersten Mal der von der SGM initiierte New Talents Award statt. Im großen Finale präsentierten die drei Finalisten in Köln vor Live-Publikum und Jury ihre selbst entwickelten Lichtdesigns. Dabei setzte sich der 16-Jährige Isländer Vikar Porsson als Sieger gegen seine Konkurrenten Johannes Beck und Daniela Röske durch. Doch auch sie hatten Grund zur Freude.

Kreativität und Innovation

SGM New Talent Award LogoDie hochkarätig besetzte Jury um Lichtdesigner-Legende Jerry Appelt rief Interessenten dazu auf, innovative und kreative Lichtdesigns zu entwickeln. Neben Appelt bestand die Jury aus Michael Biewer, Bereichsleiter / Group Show Director bei der Messe Frankfurt Exhibition GmbH und Director der Prolight + Sound, Michael Herweg, geschäftsführenden Gesellschafter von SGM Deutschland, und Tom Becker, Herausgeber von DieReferenz.de.

Die besten Ideen wurden den vier Juroren in mehreren Runden präsentiert. Ins Finale schafften es drei Bewerber, die ihre Werke vor Live-Publikum vorstellen durften. Dabei begeisterten sie Jury und Publikum gleichermaßen mit ihrer Kreativität. „Es war sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich die drei Finalisten an die Aufgabe gegangen sind und wie unterschiedlich die Designs ausgefallen sind“, verrät Jerry Appelt.

Tolle Preise

1. SGM New Talent AwardDer Gewinner, Vikar Porsson, setzte sich mit seinem Lichtdesign durch und durfte sich über ein MacBook Air sowie eine „Symphonie“-Lizenz der leistungsstarken Visualisierungssoftware von CAPTURE freuen. Sichtlich gerührt nahm der Gewinner seine Auszeichnung entgegen. „Für mich ist das eine große Ehre, den ersten Preis hier gewonnen zu haben und es hat mir großen Spaß gemacht, mit den Möglichkeiten hier im Showroom bei SGM Deutschland unter Beweis zu stellen, was sich mit derartig professionellem Equipment alles realisieren lässt“, so der Isländer.

Doch auch für die beiden anderen Finalisten gab es Grund zur Freude. Da beide Designs ein ähnlich hohes Niveau hatten, entschied sich die Jury, den zweiten Platz zweimal zu vergeben und den dritten Platz unbesetzt zu lassen. So konnten sich die Hamburgerin Daniela Röske und der Landshuter Johannes Beck über einen Hotelgutschein im Wert von jeweils 750 Euro freuen. „Dieser zweite Platz ist eine wunderbare Motivation für mich und eine tolle Bestätigung. Es war sehr aufregend, vor einer so prominent besetzten Jury mein eigenes Lichtdesign präsentieren zu dürfen“, erzählt Nachwuchs-Talent Johannes Beck.

Die Wahl des Publikums

Neben der Platzierung durch die Jury wurden die Finalisten auch vom Publikum ausgezeichnet. So durften die Zuschauer im Rahmen der Live-Übertragung entscheiden, wer ihr persönlicher Favorit ist. Platz eins belegte dabei Johannes Beck, Platz zwei Vikar Porsson und Platz drei Daniela Röske.

Veranstalter, Jury und Publikum zeigten sich begeistert von der großen Vielfalt und Kreativität der Beiträge und Präsentationen. SGM-Geschäftsführer und Jurymitglied Tom Becker fasste zusammen: „Das ist ein großer Erfolg für uns und alle, die dabei waren. Ich denke, dass sich die Lichtbranche mit solchen Nachwuchs-Talenten keine Sorgen um ihre kreative Zukunft machen muss.“

Wer die Preisverleihung noch einmal erleben möchte, kann sich den Livestream von der Award-Show noch einmal ansehen:

Weitere Informationen finden Sie unter www.sgmlight.de.

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben