GAHRENS + BATTERMANN: „Unsere komplette Fachbranche kommt in unser Zuhause“

Die Prolight + Sound ist eine der größten Messen für Veranstaltungstechnik und wartet immer wieder mit neuen Technologien und Konzepten auf – und das nicht nur durch die Messeauftritte der Aussteller. Auch die Prolight + Sound selbst entwickelt seine Medientechnik kontinuierlich weiter. Dabei wird die Messe vom Eventtechnikdienstleister GAHRENS + BATTERMANN begleitet. Im Interview erzählt Jan Rücker, Key Account Manager bei GAHRENS + BATTERMANN, von den Unterschieden in der Zusammenarbeit mit Ausstellern und Messeveranstaltern.

1. Ihr Leitmotiv ist „THINK BEYOND STANDARD“ – wie gelingt es Ihnen, dieses immer wieder umzusetzen?

Gahrens_Battermann_Prolight_Sound

Der Messeauftritt von Gahrens + Battermann bei der Prolight + Sound 2018

„THINK BEYOND STANDARD“ war bis vor kurzem unser Leitmotiv. Seit Anfang Juli haben wir einen neuen Markenauftritt. „MENSCHEN BEGEISTERN“ lautet unser neuer Claim, der den wahren Kern von G+B nach außen trägt. Denn die Frage ist doch: Warum machen wir Veranstaltungstechnik? Unsere Antwort darauf: Weil wir mit dem, was wir tun, Menschen begeistern wollen – seien es unsere Kunden und die Eventteilnehmer extern oder die eigenen Mitarbeiter intern. Daher lautet unser neues Leitmotiv „MENSCHEN BEGEISTERN“.

2. G+B ist schon seit über 30 Jahren in der Branche tätig. Wie hat sich die Branche seither gewandelt? Welches Potenzial gibt es in diesem Bereich noch?

Die Branche ist auf jeden Fall digitaler geworden. Das heißt auch, dass Agenturen, Kunden und Messeveranstalter immer häufiger Full-Service-Konzepte haben wollen – also alles aus einer Hand. Das birgt natürlich auch Potenziale – vor allem für GAHRENS + BATTERMANN, da wir Spezialisten für viele Gewerke sind und gerne auch einen Full-Service leisten. Wir bieten Konzepte und Lösungen in allen Bereichen von Video, Audio, Lichttechnik, über Rigging und IT-Technik. Zudem entwickelt unsere Abteilung G+B Interactive® professionelle Softwarelösungen für iPads, iPods, Displays und BYOD – zum Beispiel aus den Bereichen Gamification, digitaler Meinungsaustausch, interaktive Workshops und Event-App.

Die Entwicklung wird immer mehr zu digitalen Veranstaltungen hingehen. So wird sich zum Beispiel das Thema „Augmented Reality“ vertiefen. Das Prinzip von Veranstaltungen wird jedoch gleich bleiben: Menschen zusammenbringen und begeistern.

3. Im Rahmen der Prolight + Sound und der Musikmesse arbeiten Sie nicht nur für Aussteller, sondern auch für die Messe selbst. Was sind Ihre Aufgaben? Und worin liegen die Herausforderungen?

Bei der Messe selbst ist es ein sehr schönes Zusammenarbeiten mit dem Projektteam. Wir kommen immer recht früh zusammen, um die Konzepte und Areale im Hinblick auf die Medientechnik ganzheitlich zu besprechen. Meine Aufgabe ist die Beratung zu Medientechnik-Konzepten und der effektiven Nutzung der vorhandenen Ressourcen.

Gahrens_Battermann_Frankfurter_Worldmesse2Die Herausforderung ist ein straffes Zeitfenster - im Aufbau, zur Veranstaltung und zum Abbau. Doch trotz Stress dürfen wir uns als technischer Dienstleister keine Fehler erlauben. Mit unserer langjährigen Erfahrung und viel Teamgeist meistern wir diese Herausforderung jedes Jahr zur Zufriedenheit aller Beteiligten.
Als Fachmesse für Veranstaltungs- und Medientechnik spielt natürlich auch das technische Equipment, das während der Messe zum Einsatz kommt, eine große Rolle. Um der Fachmesse gerecht zu werden, muss dieses immer auf dem neuesten Stand sein. Für GAHRENS + BATTERMANN kein Problem, da unser Mietpark stets auf den aktuellen Stand der Technik gebracht wird.

4. Welche Unterschiede gibt es in der Arbeit mit einem Aussteller und mit dem Messeveranstalter?

Der Aussteller sieht seine vier Ecken. Diese beliebig vielen Quadratmeter sind sein „Zuhause“ für die Messetage. Die persönlichen Anliegen und Anforderungen sind daher für die Aussteller natürlich auch das Wichtigste.

Der Messeveranstalter hingegen konzentriert sich nicht nur auf seinen Bereich, sondern auf die gesamte Messefläche. Er kümmert sich an jeder Ecke und Kante um die Bedürfnisse seiner Aussteller und Messebesucher. Zusätzlich bieten viele Messen, auch die Musikmesse und die Prolight + Sound, ein sehr umfangreiches und professionelles Vortragsprogramm. Hier wird viel Wert auf den Einsatz von professionellen und innovativen Präsentationsmöglichkeiten gelegt. Die Wünsche von Veranstaltern sind daher insgesamt vielseitiger als die der Aussteller.

5. Die Prolight + Sound 2018 ist jetzt seit zwei Monaten vorbei. Wann beginnt für Sie die Planung für die Prolight + Sound 2019?

Tatsächlich haben die Planungen teilweise schon begonnen: Zum einen planen wir jetzt schon unsere Techniker-Mannschaften für den Zeitraum der Prolight + Sound 2019, zum anderen finden bereits Gespräche mit dem Projektteam statt. Die heiße Phase der Planung beginnt dann etwa sechs Monate vor der Messe.

6. Welche Bedeutung hat die Prolight + Sound als Messe der Veranstaltungstechnik für Sie?

Die Prolight + Sound ist für uns als Veranstaltungstechnik-Unternehmen unsere Fachmesse. Ich selbst habe die Ehre, hier auf dem Areal als Dienstleister für die Messe Frankfurt aktiv zu sein. Zudem haben wir unser Büro direkt im Herzen des Frankfurter Messegeländes. Das bedeutet: Zur Prolight + Sound kommt die komplette Fachbranche sozusagen in unser berufliches Zuhause und wir haben die Möglichkeit, uns direkt vor unserer Haustüre über die neuesten Trends der Branche zu informieren. Das ist Jahr für Jahr ein tolles Erlebnis.

7. Sind Sie als Aussteller auf der Prolight + Sound vertreten?

In den vergangenen Jahren hatten wir einen kleineren Stand auf der Eventplaza. Dieses Jahr waren wir gemeinsam mit dem EVVC und unserem Kooperationspartner ATOMIC Rental Solutions vertreten. Wir haben viele interessante Gespräche geführt und die Messe wie immer sehr positiv wahrgenommen.

Gahrens_Battermann_Frankfurter_Worldmesse Gahrens_Battermann_Helene_Fischer Gahrens_Battermann_Koenig_Bauer
Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben