Prolight + Sound und Musikmesse wünschen frohe Weihnachten

Weihnachtstrubel? Die Teams von Prolight + Sound und Musikmesse stecken mitten im Weihnachtstrubel bereits tief in den Vorbereitungen für die kommende Messe. Ausstelleranfragen, Standbuchungen, Presseanfragen - das alles muss vor Weihnachten koordiniert werden. Dennoch bleibt ein wenig Zeit für Besinnlichkeit.

WeihnachtsE-Card MM PLS 2018

Die Vorweihnachtszeit ist auch die Zeit der Jahresrückblicke. Um die Wartezeit bis April zu verkürzen, sind hier noch mal die Highlights der Prolight + Sound 2018.

Weltrekord und Weltpremieren

Auf der Prolight + Sound heißt es häufig: Größer, lauter, besser. Auch in diesem Jahr nutzten Aussteller die Fachmesse, um ihre Weltneuheiten zu präsentieren. Sogar einen Weltrekord gab es in diesem Jahr auf dem Freigelände. HD Ledshine präsentierte den größte mobile Bildschirm der Welt und wurde damit zum Publikumsmagneten. Der Bildschirm ist folglich 144 Quadratmeter groß, 16 Meter breit und erreicht eine Höhe von 9 Metern. Dank über 6 Millionen 200 Tausend Pixel leistet der Bildschirm fast eine 4K-Auflösung. Im Interview verriet Tony Winter, Gründer und Inhaber von HD Ledshine, seine Zukunftsvisionen und wie es zu dem Weltrekord kam.

Ein weiteres Muss auf der Prolight + Sound 2018 war die Präsentation der lang erwareteten grandMA3 von MA Lighting. "Es ist wirklich Wahnsinn, wie viel Interesse es an der grandMA3 gab", erzählte Björn Gaentzsch, Teamleiter Marketing bei MA Lighting, ein wenig überwältigt, denn die regelmäßigen Präsentationen der neuen Konsole lockten unzählige Interessierte und potenzielle Kunden an. Das MA Lighting Team war im Lightpower Village permanent in Gesprächen vertieft.

Gleich zwei Weltpremieren hatte ClayPaky im Gepäck. Das italienische Unternehmen ClayPaky sorgte mit einer eindrucksvollen Show nicht nur für lange Schlangen an ihrem Stand, sondern präsentierte sein ZAC-EYE, ein automatisches Verfolgungssystem für Beleuchtungen, sowie die neue Axcor-300-Serie, die drei LED-Scheinwerfer beinhaltet. Mit „Triology“ – einer dreistufige Show, die immer nur eine bestimmte Anzahl an Besuchern zuließ - hatte das Unternehmen einen vollen Erfolg. „Es war ein Risiko“, gestand Pio Elia Nahum, CEO von ClayPaky. „Aber manchmal muss man Risiken eingehen. Ich wollte eine technische Show mit Kunst verbinden. Und das ist sehr gut gelungen und sehr gut angenommen worden.“

Großes Thema: Real-time Tracking

Eines der großen Themen auf der diesjährigen Prolight + Sound war das Real-Time Tracking. An unterschiedlichen Ständen waren Performances und Live-Vorführungen unterschiedlicher Capturing-System zu sehen. BlackTrax, das zur Cast Gruppe gehört, präsentierte gemeinsam mit L-Acustics, Notch, Disguise, AR+ und Panasonic eine Show, welche die Möglichkeiten des Systems eindrucksvoll demonstriert. Bei Noitom zeigte Alexander Alvarez, Director von Noitom Ltd. wie ganz einfach aus einem Mann ein animierter Racoon wird.

Motion Capturing wird die Branche sicher die nächsten Jahre begleiten. Fachbesucher können sich schon auf die nächste Prolight + Sound freuen und auf das, was mit diesen Systemen noch alles möglich ist.

Awards, Shows und Konferenzen

Vortrag Immersive Technologies Prolight + Sound 2018

Vortrag Immersive Technologies auf der Prolight + Sound 2018

Und sonst so? Das Übliche? Natürlich durften die Klassiker auf der Prolight + Sound 2018 nicht fehlen: Die beeindruckende PRG-Show in der Festhalle - wie jedes Jahr ein Genuss für alle Sinne -, die Award Show von PIPA, MIPA, Opus und Sinus Award, die gut gelaunte Vergabe der Mondo*dr Awards 2018 und die zahlreichen Konferenzen und Seminare.

Auf großes Interesse stieß 2018 das “Immersive Technology Forum”, bei dem Technologien im Vordergrund standen, die die Grenzen zwischen Realität und virtueller Wahrnehmung verschwimmen lassen: 3D-Audio, Virtual Reality, 360°-Film und Holografie. Für die Aussteller eine gute Gelegenheit der noch jungen Technologie eine Plattform zu geben. "Immersive Technologien sind ein spannender Bereich. Wir konnten hier zeigen, wie wir 3D-Projektionen auf der Bühne realisieren", so Andreas Gause von der Gerrits GmbH. Das gehe in Richtung Augement Reality. „Denn wir realisieren den 3D-Content während reale Menschen auf der Bühne stehen.“

"Gesocialised" wurde ebenfalls auf der Messe. Der erste Messe Live Talk mit Moderator Norbert Stangl von Laserworld wurde parallel auf Facebook und YouTube gestreamt, sodass sich die Zuschauer über Kommentare und Nachrichten interaktiv einbringen konnten. Technisch war die Umsetzung auch sehr interessant, da für beide Kanäle ein zentraler Stream auf einen Streaming-Server eingerichtet wurde. Laut Norbert Stangl „haben wir uns bewusst für beide Kanäle entschieden, damit wir eine größere Reichweite erzielen können. Der YouTube-Stream war bildseitig qualitativ hochwertiger, während der Facebook-Stream eine höhere Interaktionsrate bietet.“

Auch die anderen Aussteller nutzten aktiv die sozialen Medien. Am Stand von Omnitronic in Halle 5.0 wurde der Auftritt von DJ Release über eine Webcam gleichzeitig auf der Facebookseite von Omnitronic live übertragen. So konnten auch abwesende Fans aus dem eigenen Wohnzimmer bei der Show dabei sein.

Vorfreude auf Prolight + Sound 2019

Bei all den Highlights und Neuerungen zum Schluss noch ein Blick nach vorn. Denn auch die Prolight + Sound 2019 bringt eine große Neuerung: Die Halle 12. Ganz neu, hoch modern wird sie der neue Ort für Light, Stage und Multimedia. Der neue Hallenplan spiegelt Vielfältigkeit und Modernität wider und bietet auf der Prolight + Sound einen Ort voller kreativer Impulse und bietet einen vielfältigen Präsentationsraum für Aussteller.

Ähnliche Beiträge

1 Antwort

  1. Hallo zusammen, leider ist es zu spät Frohe Weihnachten zu wünschen, jedoch sind wir von Profil & Design Messebau immer auch der Prolight + Sound vertreten und genießen die Messe sehr, weshalb wir allen ein frohes und erfolgreiches Jahr wünschen wollen. Liebe Grüße Lukas

Einen Kommentar schreiben