Faber Audiovisuals auf großer Fahrt

Faber Audiovisuals hat bereits einige Outdoor-Events und Projekte auf engem Raum audiovisuell betreut. Aber erstmals befindet sich ihre Technik nun auf Booten und umrundet die Welt. Faber Audiovisuals ist in diesem Jahr offizieller Partner des Volvo Ocean Race und sorgt für die richtige Atmosphäre während des achtmonatigen Events.

Weltweite Tour

Am diesjährigen Volvo Ocean Race nehmen sieben Segel-Teams teil, die bis Ende Juni 2018 um die Welt fahren. Der Startschuss fiel am 14. Oktober 2017 in Spanien. Das Rennen führt die Teilnehmer durch vier Ozeane und vorbei an sechs Kontinenten. Faber Audiovisuals reist den Teams voraus, um das gesamte Event audiovisuell zu begleiten. Zwölf Städte dienen den Teams unterwegs als Anlaufpunkte, bevor sie das Ziel in Den Haag erreichen. Um dies abzudecken, fährt Faber Audiovisuals mit zwei Booten und zwei kompletten Video-Sets immer abwechselnd die Standorte an. So war beispielsweise das erste Team zum Start in Spanien, während das Zweite bereits in Lissabon das nächste Event vorbereitete.
Faber Audiovisuals in Zusammenarbeit mit Volvo Ocean Race

Village Race Experience

Faber Audiovisuals stellt das gesamte Equipment und die Crews bereit, um in den Städten Videobildschirme, Projektoren und Lautsprecher aufzubauen. Diese sollen die Besucher mit aufs große Wasser nehmen. Mit der Race Experience können sie die mitreißenden Szenen auf den Meeren miterleben, aber auch einen Einblick in das Leben an Board und den Aufbau der einzelnen Boote bekommen. Zusätzlich erhalten sie Informationen zur Nachhaltigkeitskampagne "Turn the Tide on Plastic", die das diesjährige Rennen begleitet. Dazu unterstützt Faber Audiovisuals das Rennen während der gesamten Zeit von acht Monaten mit einem drei Mann starken Team.

Faber Audiovisuals stellt mit seinen neuen Technologien und dem auf jahrelanger Erfahrung aufgebautem Know-How einen soliden Partner für das Volvo Ocean Race dar. Dieses weltweite Event audiovisuell zu betreuen, ist auf jeden Fall eine Herausforderung.

Hier haben wir noch ein Video vom aktuellen Stand des Rennens und einem kurzen Statement der Teilnehmer vom 14.11.2017:

Faber Audiovisuals erlangte mit seinen LED-Leinwänden und audiovisuellen Produktionen weltweite Bekanntheit. Das frühere Familienunternehmen hat heute Standorte in Deutschland, den Niederlanden, Dubai und den USA und zählt mittlerweile zu den Weltmarktführern im audiovisuellen Bereich. Neben Redbull, UEFA und FIFA kann Faber Audiovisuals nun auch Volvo Ocean Race zu seinen Kunden zählen.

Bildquelle: Faber Audiovisuals

Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben