Trends & Fundstücke

“Flucht- und Rettungswege sind überlebensnotwendig”

Hubert Klüpfel Flucht und Rettungswege

Hubert Klüpfel

Während tausende Fans jubelnd vor der Bühne ihrer Lieblingsband auf und abspringen oder Hunderte den Szenen eines Musicals folgen, agiert im Hintergrund ein ganzes Heer an Eventmanagern und Veranstaltungstechnikern. Und die machen sich nicht nur Gedanken über Ausleuchtung, Klang und Autogrammstunde - auch spielt die Frage nach der Sicherheit auf Events eine entscheidende Rolle bei der Vorbereitung. Zur ersten "International Event Safety Conference" referieren und diskutieren Experten parallel zur stattfindenden Prolight + Sound genau über diese Thematik. Wir haben uns mal mit einem Referenten, Hubert Klüpfel, Geschäftsführer der TraffGo HT GmbH,  etwas genauer über sein Konferenzthema "Entfluchtungssimulationen" unterhalten.

Mit beyerdynamic in the mood

Mood and Sound Begeben wir uns auf eine kurze Zeitreise. Zurück in die 60er Jahre – als die Beatles Zebrastreifen weltberühmt machten und mit Songs wie „Help!“, „Yellow Submarine“ und „Yesterday“ Herzen zum Schmelzen brachten. Wagen wir außerdem einen Blick in die 70er Jahre – zu vier schwedischen Popsängern in auffälligen Schlaghosen, die mit „Mamma Mia“ und „Dancing Queen“ weit über die Landesgrenzen hinaus an Bekanntheit gewonnen haben. Warum jetzt eigentlich der Blick in die Vergangenheit?

Elvis lebt? Wie Hologramme zukünftig Konzerte verändern könnten

Elvis lebt
Noch einmal John Lennon gemeinsam mit den Beatles erleben oder Elvis' legendären Hüftschwung live und in Farbe auf der Bühne sehen – den meisten von uns dürfte das verwehrt bleiben. Geht es allerdings nach dem neuesten Stand der Projektionstechnik, dürften zukünftig einige tote Legenden wieder recht lebendig werden und damit gleichzeitig die gebeutelte Musikindustrie zu neuem Leben erwecken.

Hausgemachte Lichteffekte

Luminex

Wir entfernen uns heute mal von aufwendigen Sound- und Lichtinstallationen für Bühnenshows und Festivals und begeben uns dieser Tage mal in die eigenen vier Wände. Auch hier müssen wir – dank außergewöhnlicher Ideen von Herstellern aus der ganzen Welt – nicht auf den effektvollen Einsatz von Licht und Klang im eigenen zu Hause verzichten.

Weihnachtsdekoration der Superlative

Größer, spektakulärer, auffälliger – Amerikaner setzen bekanntlich immer einen oben drauf. Das gilt für Autos, Einkaufszentren und eben auch bei der jährlichen Weihnachtsdekoration. Ganze Wohnblocks erstrahlen taghell, wenn die Sonne längst untergangen ist und warten mit den aberwitzigsten Lichtinstallation auf. Und weil das noch lange nicht genügt, gibt es auch immer mehr Häuser, die … aber sehen Sie einfach selbst!

Merry Christmas!

„Sind die Lichter angezündet …“

sind die Lichter angezündet„… Freude zieht in jeden Raum; Leuchte Licht mit hellem Schein, überall, überall soll Freude sein!“ – so heißt es im vielgesungenen deutschen Weihnachtslied. Während die Strophen am Weihnachtsabend in der Kirche oder in den heimischen vier Wänden erklingen, erhalten diese im kleinen Ort Calle eine ganz besondere Interpretation. Hier nimmt man es nämlich ganz genau mit dem „Licht mit hellem Schein“ – genauer gesagt sind es etwa 400.000 Lichter, die allein an einem Haus im Örtchen in Niedersachsen erstrahlen.

Reif für die Bühne – das neue LEO-System von Meyer Sound

LEO-System von Meyer SoundDie Verbindung aus Tanz und Musik sei fesselnd, die gesamte Show faszinierend und eines der größten Events seit Langem – so die Stimmen zur aktuellen Michael Jackson THE IMMORTAL World Tour.

Neben Akrobaten, Sängern und Tänzern sind es aber auch die Raffinessen der Audio- und Lichttechnik sowie Beschallung die eine solche Show zum absoluten Highlight machen. So sind namhafte Unternehmen wie Meyer Sound, Martin Professional, DiGiCo und Optocore ebenfalls heimliche Stars der Bühne.

Sound – Truck im Mini – Format

Weltexklusiver Prototyp - und ganz schön laut für seine Größe: der MINI LIVE MAN von NewTek ist ein Studio im Kleinen - und kann mit herkömmlichen Systemen im LKW-Format locker mithalten. Joshua Schneeloch zeigt uns, was unter der "Haube" des Kleinen steckt, der auf der Prolight + Sound 2012 natürlich jede Menge Blicke auf sich zieht.

Auflösung des Bilderrätsels – wir brauchen Bass!

Der eine oder andere hat mit Sicherheit bereits herausgefunden, um was es sich auf unserem Bildausschnitt handelt. Zur Kontrolle für Euch und für alle, die sonst heute Abend nicht schlafen können, weil sie das Rätsel nicht lösen konnten, die Auflösung: Beim Bilderrätsel zu sehen war der kleine Drehknopf der Ibanez Art B 100 Bassgitarre. Also der Lautstärkeregler, mit dem man die Pick Ups (Tonabnehmer) regeln kann!

Auflösung Bilderrätsel

260-Quadratmeter-Event-Location

Event auf 260 Quadratmetern

Eine 360°-Full-HD-Projektion auf einer Kuppelfläche von 260 Quadratmetern, das wäre was für's nächste Event? Auf dem Areal der Messe Frankfurt können sich die Besucher in diesem Jahr ein eigenes Bild von dieser Art einer Rund-um-Location machen. Das Domzelt gibt es in Größen zwischen sieben und 35 Metern im Durchmesser - das hier auf dem Messegelände misst immerhin 18 Meter. Also: Hingehen! Ansehen! Staunen!

Noch ein Bilderrätsel?

NTI Audio AGZugegeben, das könnte man zunächst meinen! Und zwar ein Bilderrätsel der Kategorie "Wir wissen, was wir sehen. Aber mal ganz ehrlich: Wissen wir das wirklich?" Natürlich, zu sehen sind Lautsprecher. Aber das ist noch nicht der Weisheit letzter Schluss. Um hier jedoch am späten Freitagnachmittag keine weitere schwierige Grübel- und Denkleistung abzuverlangen, kommt hier auch sofort die nähere Erklärung zu dem abgebildeten Objekt.

Safari-Feeling in Halle 9

Der Messestand von publitec fällt auf! Inmitten der Halle 9 zieht der Stand im Safaristyle nahezu jeden Besucher an. Aber nicht nur die nachgeahmte Welt Afrikas und die Mitarbeiter im Safarilook sind ein Highlight auf der diesjährigen Prolight + Sound, sondern auch deren Produktneuheiten. Wir haben mit Christoph Becker, Produktmanager für Spezielle Displaylösungen, gesprochen und uns die Neuheiten am Stand zeigen und vor allem erklären lassen.

Bilderrätsler am Start?

Auch in diesem Jahr lassen wir es uns nicht nehmen, Euch eine kleine Rätselaufgabe zu stellen. Wir haben uns auf der Musikmesse umgeschaut und folgenden Bildausschnitt für Euch ausgewählt. What you see is what you get?! In diesem Fall nicht - aber wer das Rätsel löst, hat nicht nur die allerhöchste Anerkennung unserer Redaktion verdient, sondern darf sich auch eine Portion Nervennahrung in Form eines Schokoriegels bei uns im Büro abholen... Also: Brainstormen! Mitraten! Schoki gewinnen! Viel Spaß dabei!

What you see is what you get?!

Welchen Sound hat eigentlich der mediasystems-Blog?

codeorgan mediasystems-Blog Bekanntermaßen spielen Themen wie Sound, Akustik und Audio eine entscheidende Rolle auf der Prolight + Sound. Nun könnte man, im Wissen dass in der Welt des World Wide Web nahezu nichts unmöglich ist, auf die Idee kommen, zu fragen, welchen Klang eigentlich eine Website hat. Aus dem Konjunktiv können wir nun einen Indikativ, wenn nicht gar einen Imperativ machen.