Preisverleihungen

The Sinus goes to…

applaus... die Gewinner der drei Kategorien standen ja schon fest, heute Abend erhalten sie nun ihren gebührenden Applaus und können sich bei allen Förderern und Unterstützern, Auftraggebern und Mitarbeitern bedanken. Musikalisch begleitet wird die Feier zum Sinus Award von der Monitor Band. Die Band ist ein Musikgenuss "der besonderen Art".

And the Sinus goes to…

Systems Integration Award Eines der Highlights der diesjährigen Media Systems Prolight + Sound ist die Verleihung des "Sinus - Systems Integration Award" am ersten Messetag. Der Preis ist in verschiedene, nach Einsatzgebieten unterteilte, Kategorien gegliedert. So werden hier diejenigen prämiert, die sich in den Bereichen Entertainment, Business, Information und Venue gerade in puncto Kreativität von planerischer Leistung und deren Realisierung oder bei der Bewältigung komplexer Systeme und Kommunikationsaufgaben besonders hervorgetan haben.

Preisvergabe die Zweite: Verleihung des Opus

Verleihung des OpusSoeben wurde der Opus - Deutscher Bühnenpreis - auf der Prolight + Sound verliehen. Geehrt wurden Produktionen aus Theater, Oper, Klassik und Pop, die neue Ansätze des kreativen Technikeinsatzes zeigen. Die aus Fachleuten bestehende Jury würdigt mit dem Opus die Technik und den Bühnenbau auf den Gebieten „Lichtdesign“, „Bühnenbild“, „Sounddesign“, „Technische Realisation“ und – neu in 2008 – in der Kategorie „Video“.

Pressetrouble – Helge Schneider Klavierspieler des Jahres

Helge Schneider12.00 Uhr. Menschenansammlung in Halle 6.0, Trauben bilden sich vor dem Stand vom Bundesverband Klavier e.V. (BVK). Was ist denn hier los? Schnell mit in die erste Reihe zu zig Journalisten! Ah, der Preis für den Klavierspieler des Jahres wird verliehen. Der Preisträger? Kein anderer als Helge Schneider - ja genau der Helge. "Ich war seit 30 Jahren nicht mehr auf der Musikmesse", verkündet der Unterhaltungskünstler, Schriftsteller, Film- und Theaterregisseur, Schauspieler und Jazzmusiker, als er den Preis für den Klavierspieler des Jahres in Empfang nimmt. Noch schnell spielt er zwei improvisierte Stücke auf dem Flügel und schon muss der 52-Jährige weiter nach Erfurt, Leipzig, Hamburg, etc...

Und der Sinus geht an…

der Sinus geht anGerade wurde der Sinus – Systems Integration Award - ausgelobt. Bereits zum fünften Mal wurden innovative und beispielgebende Projekte auf dem Gebiet der Medientechnik und Systemintegration ausgezeichnet. In diesem Jahr galt das für gleich drei Projekte, dabei gab es in der Kategorie „Business“ eine Doppel-Preisvergabe sowie einen Sinus Award für ein Projekt aus dem Bereich „Venue“. Als erstes Projekt in der Kategorie Business wurde der Showroom des DHL Innovation Centers mit einem Sinus ausgezeichnet.

Der Opus geht an…

Opus 2007Preisverleihung die Zweite: Nach der Verleihung des Sinus-Awards gestern Abend wurde heute der Opus - Deutscher Bühnenpreis 2007 vergeben. Mit dem Preis würdigt die Jury den kreativen Einsatz von technischem Equipment in den Kategorien Lichtdesign, Bühnenbild, Sounddesign und technische Realisation bei Bühnenproduktionen. In der Kategorie Bühnenbild wird der Lichtdesigner Hans Schavernoch für die Opernproduktion „Salomé“, Spielzeit 2006/2007, an der Bayerischen Staatsoper München ausgezeichnet.

Sinus-Preisverleihung: And the winner is…

Sinus-PreisverleihungZum vierten Mal wurden mit dem "Sinus - System Integration Award" Leistungen auf dem Gebiet der Medientechnik und Systemintegration ausgezeichnet. In den vier Kategorien Business, Information, Venue und Entertainment hat die Fachjury den Preis verschiedenen herausragenden Multimedia-Projekten verliehen. In der Kategorie Business erhielten Michael Nicht vom Planungsbüro T F N GmbH & Co KG als Projektleiter für die Konzeption von Q 110 den Sinus, wie auch Gerhard Bill von der Deutschen Bank. Ebenso wurden die Beteiligten Karl Schwitzke von Schwitzke & Partner und Thilo Schütz von Gahrens & Battermann für das Projekt Q 110 ausgezeichnet. Q 110 ist ein Konzept der Deutschen Bank in Berlin.