Preisverleihungen

Glanzvolles Finale des ersten Messetages: Verleihung des Sinus und Opus

Der gestrige erste Tag der Prolight + Sound klang mit einer Feststunde im Portalhaus aus, als Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, und Michael Biwer, Direktor der Prolight + Sound, zur Verleihung des Sinus- und des Opus-Awards luden. Die Preisvergabe des Bühnenpreises Opus, so Detlef Braun in seiner Ansprache, habe sich inzwischen gut etabliert – ein positives Fazit zum zehnten Geburtstag des Opus in diesem Jahr. Detlef Braun ließ es sich auch nicht nehmen, seiner Freude über die multikulturelle Resonanz auf die diesjährige Prolight + Sound Ausdruck zu verleihen: "Wir haben Gäste aus 55 Nationen weltweit zu Gast, und ich bin überwältigt von der diesjährigen Beteiligung", so Detlef Braun. Verleihung des Sinus und Opus  Man wolle die Prolight + Sound künftig noch globaler gestalten, darum gab der Geschäftsführer der Messe Frankfurt eine Neuigkeit preis: Ab Mai 2012 wird es in Kooperation mit der russischen NAMM einen weiteren "Ableger" der Prolight + Sound geben, die dann unter dem Namen Prolight + Sound NAMM Moskau firmiert. Parallel dazu wird in Zusammenarbeit mit den russischen Kollegen eine Musikmesse in Moskau etabliert.

Gehört zur Prolight einfach dazu – der Opus 2011

Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei und da will die Prolight + Sound sich natürlich auch bei den Preisverleihungen nicht lumpen lassen. Nach dem Deutschen Live Entertainment Preis und dem Sinus – Systems Integration Award wird im Rahmen des Media Systems Congresses natürlich auch in diesem Jahr wieder der Opus verliehen. Preisverleihung Prolight + Sound Opus 2011 Mit diesem Award sollen herausragende Bühnenproduktionen gewürdigt werden, schließlich spielen Sound, Licht und der richtige Einsatz von Medientechnik eine entscheidende Rolle für das Gelingen eines Events – ganz egal, ob es sich um Theateraufführungen, Rockkonzerte oder Festivals handelt. In diesem Jahr hat sich die Expertenjury für die Regisseurin Katie Mitchell entschieden, die in der Kategorie Video für den innovativen Einsatz von Videotechniken in ihren Theaterproduktionen prämiert werden wird.

Alle Jahre wieder: Sinus–Systems Integration Award

Wenn sich vier Tage lang die gesamte Branche der Veranstaltungswirtschaft in Frankfurt/Main trifft, dann bietet sich auch eine fantastische Gelegenheit, die Besten der eigenen Zunft in diesem Rahmen zu ehren. Eine der drei Preisverleihungen, die im Rahmen der Fachmesse stattfinden werden, ist der Sinus – Systems Integration Award. Gewinner und Laudatoren aus dem VorjahrDieser Preis wird an Projekte vergeben, die sich durch den kreativen Einsatz von Medientechnik und Systemintegration ausgezeichnet haben. Die Prolight + Sound wird somit zur Bühne für die Menschen, die sich sonst eher hinter derselbigen zu finden sind. Und natürlich soll mit dem Sinus die technische Umsetzung, die hinter den einzelnen Projekten steckt, an Aufmerksamkeit und Transparenz gewinnen. 2011 wird nun die medientechnischen Ausstattung der Campus Westend und Riedberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit dem Sinus-Award geehrt – ein Projekt der Kategorie Education.

Ra-Ra-Rasputin!

Ein entspanntes Messe-Feeling, zufriedene Gesichter, soweit das Auge reicht - passend zur Atmosphäre hier in Frankfurt (und zur Mittagspause!) haben wir noch ein feines Schmankerl akustischer Natur. Und zwar von Sergey, Vadim und Dimitry, besser bekannt als die Rasputin Boys.

Sinus 2010 – Part 1

Sinus 2010 Direkt im Anschluss an die Vergabe des Opus Deutscher Bühnenpreis ging es gestern Abend in den Räumlichkeiten des Portalhauses feierlich weiter. Schließlich stand noch die Verleihung des Sinus - System Integration Award an. Während einer beeindruckenden Präsentation konnten sich die Gäste von den ausgewählten und für den Award erkorenen Projekten aus dem vergangenen Jahr überzeugen.  Los ging es kulinarisch: Zubereiten und Genießen, Gemeinschaftserlebnis und Profi-Kochgenuss, zugleich Präsentationsmöglichkeit und Fernsehstudio - das alles hat Johann Lafer in seiner Kochschule Table d'Or realisiert.

Sinus Award – Part 2

Sinus-AwardNeben Johann Lafers Table d'Or und dem Klimahaus Bremerhaven wurden am gestrigen Abend zwei weitere spannende und vor allem innovative Projekte mit dem Sinus-Award prämiert. Zunächst durften sich Wolfgang Vogt, Achim Hannemann und Pirmin Anselmann für die Kinder- und Jugendwelt bei Audi über einen Preis freuen. Bei diesem Projekt wurde auf spielerische und informative Art Kommunikation und Informationstechnologie verknüpft - herausgekommen ist eine Installation, die Kinder und Jugendliche auf kreative und vor allem unterhaltsame Weise anspricht und durch spezielle Elemente - wie Edutainment Terminals, Fingermail-Software und Touchscreens als Tischoberfläche - auf ganzer Linie überzeugen konnte.

Großes Theater! Der Opus geht an die Oper…

Opus für Oper Gestern Abend pünktlich um 18:30 Uhr war es im eleganten Ambiente des Portalhauses soweit: Die Verleihung der beiden wichtigen Branchen-Awards Opus und Sinus stand in den Startlöchern. Zunächst wurde der begehrte Deutsche Bühnenpreis Opus vergeben - in dessen Laudatio zunächst einmal deutlich wurde, welch immensen Stellenwert Systemintegration und Medientechnik selbst für moderne Theaterinszenierungen haben. Technisches Potenzial künstlerisch und kreativ nutzen und das Ganze auf höchstem Niveau - so zeichnen sich laut Karin Winkelsesser die Arbeiten aus, die mit dem Opus prämiert werden.

Vorschau auf “Opus-German Stage Award” 2010

Opus-German Stage Award Auch in diesem Jahr werden im Rahmen der Prolight + Sound Media Systems mit dem Deutschen Bühnenpreis "Opus" bemerkenswerte Projekte ausgezeichnet, die sich im Bereich Theater, Oper, Klassik, Rock und Pop durch die innovative Anwendung technischer Mittel hervorgetan haben. Bei der diesjährigen Preisverleihung, die am 24. März um 18:30 im Raum "Frequenz" des neuen Portalhauses beginnt, vergibt die Jury von Branchenexperten und Vertretern der Fachpresse Preise in der Kategorie "Bühnenbild".

” Sinus-Systems Integration Award ” 2010

Sinus-Systems Integration Award - Preisverleihung 2010 Den "Sinus - Systems Integration Award" muss man den Lesern des Prolight + Sound Media Systems Blog nun bestimmt nicht mehr vorstellen. Und so ist es keine Überraschung, dass natürlich auch 2010 dieser begehrte Branchenpreis auf der Prolight + Sound Media Systems vergeben wird. Um genau zu sein: die Verleihung wird am 24. März ab 18:30 Uhr im Raum "Frequenz" des neuen Portalhauses stattfinden.  Wie in den letzten Jahren geht die Auszeichnung an mehrere Personen, die sich im Rahmen von Systemintegration und Medientechnik insbesondere durch ideenreiche Anwendung ausgezeichnet haben.

Opus 2009

Heute wurde auf der Prolight+Sound der Opus - Deutscher Bühnenpreis für wegweisende und beeindruckende Produktionen aus Theater, Oper, Klassik, Rock und Pop verliehen. Insgesamt vier Preisträger aus den Disziplinen "Sounddesign", "Bühnenbild", "Technische Realisation" und "Lichtdesign" konnten den Preis vor einigen Minuten in der Galleria.1 entgegennehmen. Prof. Tina Kitzing wurde für ihr Bühnenbild der Ballettaufführung "Der…
weiterlesen

The Sinus goes to…

applaus... die Gewinner der drei Kategorien standen ja schon fest, heute Abend erhalten sie nun ihren gebührenden Applaus und können sich bei allen Förderern und Unterstützern, Auftraggebern und Mitarbeitern bedanken. Musikalisch begleitet wird die Feier zum Sinus Award von der Monitor Band. Die Band ist ein Musikgenuss "der besonderen Art".

And the Sinus goes to…

Systems Integration Award Eines der Highlights der diesjährigen Media Systems Prolight + Sound ist die Verleihung des "Sinus - Systems Integration Award" am ersten Messetag. Der Preis ist in verschiedene, nach Einsatzgebieten unterteilte, Kategorien gegliedert. So werden hier diejenigen prämiert, die sich in den Bereichen Entertainment, Business, Information und Venue gerade in puncto Kreativität von planerischer Leistung und deren Realisierung oder bei der Bewältigung komplexer Systeme und Kommunikationsaufgaben besonders hervorgetan haben.

Preisvergabe die Zweite: Verleihung des Opus

Verleihung des OpusSoeben wurde der Opus - Deutscher Bühnenpreis - auf der Prolight + Sound verliehen. Geehrt wurden Produktionen aus Theater, Oper, Klassik und Pop, die neue Ansätze des kreativen Technikeinsatzes zeigen. Die aus Fachleuten bestehende Jury würdigt mit dem Opus die Technik und den Bühnenbau auf den Gebieten „Lichtdesign“, „Bühnenbild“, „Sounddesign“, „Technische Realisation“ und – neu in 2008 – in der Kategorie „Video“.

Pressetrouble – Helge Schneider Klavierspieler des Jahres

Helge Schneider12.00 Uhr. Menschenansammlung in Halle 6.0, Trauben bilden sich vor dem Stand vom Bundesverband Klavier e.V. (BVK). Was ist denn hier los? Schnell mit in die erste Reihe zu zig Journalisten! Ah, der Preis für den Klavierspieler des Jahres wird verliehen. Der Preisträger? Kein anderer als Helge Schneider - ja genau der Helge. "Ich war seit 30 Jahren nicht mehr auf der Musikmesse", verkündet der Unterhaltungskünstler, Schriftsteller, Film- und Theaterregisseur, Schauspieler und Jazzmusiker, als er den Preis für den Klavierspieler des Jahres in Empfang nimmt. Noch schnell spielt er zwei improvisierte Stücke auf dem Flügel und schon muss der 52-Jährige weiter nach Erfurt, Leipzig, Hamburg, etc...

Und der Sinus geht an…

der Sinus geht anGerade wurde der Sinus – Systems Integration Award - ausgelobt. Bereits zum fünften Mal wurden innovative und beispielgebende Projekte auf dem Gebiet der Medientechnik und Systemintegration ausgezeichnet. In diesem Jahr galt das für gleich drei Projekte, dabei gab es in der Kategorie „Business“ eine Doppel-Preisvergabe sowie einen Sinus Award für ein Projekt aus dem Bereich „Venue“. Als erstes Projekt in der Kategorie Business wurde der Showroom des DHL Innovation Centers mit einem Sinus ausgezeichnet.

Der Opus geht an…

Opus 2007Preisverleihung die Zweite: Nach der Verleihung des Sinus-Awards gestern Abend wurde heute der Opus - Deutscher Bühnenpreis 2007 vergeben. Mit dem Preis würdigt die Jury den kreativen Einsatz von technischem Equipment in den Kategorien Lichtdesign, Bühnenbild, Sounddesign und technische Realisation bei Bühnenproduktionen. In der Kategorie Bühnenbild wird der Lichtdesigner Hans Schavernoch für die Opernproduktion „Salomé“, Spielzeit 2006/2007, an der Bayerischen Staatsoper München ausgezeichnet.

Sinus-Preisverleihung: And the winner is…

Sinus-PreisverleihungZum vierten Mal wurden mit dem "Sinus - System Integration Award" Leistungen auf dem Gebiet der Medientechnik und Systemintegration ausgezeichnet. In den vier Kategorien Business, Information, Venue und Entertainment hat die Fachjury den Preis verschiedenen herausragenden Multimedia-Projekten verliehen. In der Kategorie Business erhielten Michael Nicht vom Planungsbüro T F N GmbH & Co KG als Projektleiter für die Konzeption von Q 110 den Sinus, wie auch Gerhard Bill von der Deutschen Bank. Ebenso wurden die Beteiligten Karl Schwitzke von Schwitzke & Partner und Thilo Schütz von Gahrens & Battermann für das Projekt Q 110 ausgezeichnet. Q 110 ist ein Konzept der Deutschen Bank in Berlin.