Alle Jahre wieder: Sinus–Systems Integration Award

Wenn sich vier Tage lang die gesamte Branche der Veranstaltungswirtschaft in Frankfurt/Main trifft, dann bietet sich auch eine fantastische Gelegenheit, die Besten der eigenen Zunft in diesem Rahmen zu ehren. Eine der drei Preisverleihungen, die im Rahmen der Fachmesse stattfinden werden, ist der Sinus – Systems Integration Award. Gewinner und Laudatoren aus dem VorjahrDieser Preis wird an Projekte vergeben, die sich durch den kreativen Einsatz von Medientechnik und Systemintegration ausgezeichnet haben. Die Prolight + Sound wird somit zur Bühne für die Menschen, die sich sonst eher hinter derselbigen zu finden sind. Und natürlich soll mit dem Sinus die technische Umsetzung, die hinter den einzelnen Projekten steckt, an Aufmerksamkeit und Transparenz gewinnen. 2011 wird nun die medientechnischen Ausstattung der Campus Westend und Riedberg der Goethe-Universität Frankfurt am Main mit dem Sinus-Award geehrt – ein Projekt der Kategorie Education.

Jedes Jahr wechseln die Bereiche, aus denen die Sinus-Preisträger gewonnen werden. So ging im vergangenen Jahr beispielsweise der Preis in der Kategorie Entertainment an Johann Lafer für dessen spektakulären Einsatz von Medientechnik in seiner Kochschule Table d’Or. 2011 wird der Sinus erstmalig in einer Kategorie vergeben. Johann Lafer - Preisträger Kategorie Entertainment Die Preisträger 2011 sind: Peter Rost (Projektleiter Goethe-Universität Frankfurt am Main) Detlef Hartmann (hartmann+mathias partnerschaft) Stefan Mathias (hartmann+mathias partnerschaft) Michael Krämer (Vertrieb Medientechnik bei BFE Studio und Medien Systeme GmbH) Jörg Alberti (Projektleiter bei BFE Studio und Medien Systeme GmbH
) Die Sinus-Verleihung
findet am 6. April 2011 um 18.30 Uhr im Portalhaus statt.

[Bildquelle: Messe Frankfurt Exhibition GmbH / Jochen Günther]
Ähnliche Beiträge

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben