Sechs Fragen an Nicolas Petit, Leiter Marketing Music & Sales P.E. GmbH

Fulminantes Comeback - nach einjähriger Pause stellt HK Audio wieder auf der Prolight + Sound aus. Und wie!

„Wir präsentieren das größte Paket an Neuprodukten in den letzten zehn Jahren”, sagt Nicolas Petit, Marketing-Chef bei HK Audio.

Im Interview gewährt Petit einen Einblick in die Marketing- und Messe-Philosophie des Pro-Audio-Unternehmens. Das Gespräch führte Gunther Matejka.

Nicolas Petit HK Audio

Nicolas Petit, Marketing-Chef bei HK Audio

1) HK Audio stellt im nächsten Jahr wieder auf der Prolight + Sound aus. Was gab den Ausschlag für diese Entscheidung?

Der Hauptgrund, warum wir 2017 keinen Stand auf der Prolight + Sound hatten, lag darin gegründet, dass wir viele MI-Produkte, wie z.B. LINEAR 3, LUCAS 2K und die zweite Generation LUCAS NANO, herausgebracht haben. Die Prolight + Sound richtet sich schwerpunktmäßig an Kunden aus dem professionellen Beschallungsbereich und nicht in erster Linie an Musiker - diese besuchen eher die Musikmesse, auf der es jedoch keinen Musiker-PA-Bereich gibt. Im Umkehrschluss lässt also alleine schon die Tatsache, dass wir 2018 wieder mit einem großen Stand in Halle 3.1 am Start sein werden, darauf schließen, was im nächsten Jahr von HK Audio zu erwarten sein wird…

2) Welche Erwartungshaltung haben Sie an Ihren Messeauftritt – und welche Produktneuheiten stehen im Mittelpunkt?

Der Schwerpunkt unseres Messeauftrittes richtet sich ganz klar an professionelle Anwender von Beschallungsanlagen. Aber auch im MI-Bereich werden wir etwas Neues präsentieren. Wir werden auf der Prolight + Sound 2018 das größte Paket an Neuprodukten präsentieren, das man von HK Audio in den letzten zehn Jahren gesehen hat. Dementsprechend hoch sind unsere Erwartungen, aber natürlich auch unsere Vorfreude.

3) Was können Sie zum jetzigen Zeitpunkt über Ihr Standkonzept sagen?

Wir werden einiges zu erzählen haben und das wird man auch am Standkonzept sehen. So viel kann ich schon mal sagen. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass auch eine Fachmesse, wie die Prolight + Sound, ruhig etwas mehr Entertainment innerhalb der Messekonzepte vertragen kann, um den Messeteilnehmern den ersten Schritt auf den Messestand so leicht wie möglich zu machen. Gerade auch in unserer Branche.

4) Warum ist die Prolight + Sound eine gute Plattform für Ihren Produkt-Launch?

Eine Messe ist immer dann eine gute Plattform für einen Produkt-Launch, wenn sie es schafft, die Mehrheit eines klar definierten Marktsegmentes zu einem bestimmten Termin zusammenzubringen. Im Falle der Prolight + Sound sind dies für uns vor allem professionelle Beschallungsunternehmen, die Anwender professioneller Beschallungssysteme, unsere weltweiten Vertriebspartner und die Vertreter der internationalen Fachpresse. Hier hat die Prolight+Sound in den letzten Jahren viel getan und sich diesen sehr entscheidenden Nimbus erarbeitet.

5) Welche Aspekte sprechen für Sie – neben der Produktpräsentation – zusätzlich für Messen im Allgemeinen und für die Prolight + Sound im Speziellen?

Neben Produktpräsentationen steht bei Messen natürlich immer der Netzwerkgedanke im Vordergrund. Nirgendwo sonst bekommt man so schnell ein Gefühl für aktuelle Trends und Strömungen einer Branche. Neben den Gesprächen mit Kunden, Interessenten und auch Kritikern gönne ich mir persönlich immer einen Messetag, an dem ich mich bewusst über die Messe „treiben“ lasse und die so gewonnenen Eindrücke bewusst und ungefiltert auf mich wirken lasse.

6) Welche Änderungen im Messekonzept finden Sie gut?

Die Zusammenlegung der beiden Messeformate Prolight + Sound und Musikmesse in Halle 4.1 ist ein spannender Ansatz - insbesondere für Anbieter wie uns mit Pro- und MI-Produkten. Daher werden wir auch bei den „Erlebniskonzepten“ mitwirken. Wir werden also neben unserem Hauptstand in Halle 3.1 auch eine Präsenz in Halle 4.1 mit HK Audio haben.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben


Fatal error: Uncaught wfWAFStorageFileException: Unable to verify temporary file contents for atomic writing. in /var/www/ud01_24/html/RELAUNCH-2016/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:46 Stack trace: #0 /var/www/ud01_24/html/RELAUNCH-2016/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(567): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/var/www/ud01_2...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig() #2 {main} thrown in /var/www/ud01_24/html/RELAUNCH-2016/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 46